15 März 2019, 06:00
Lebensgroßes Kruzifix in einem See wieder sichtbar
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kreuz'
Nur bei besonderen Wetterverhältnissen kann das Kreuz auf dem Grund des Michigan Sees (USA) betrachtet werden - VIDEO

Petoskey (kath.net/pl) Ein lebensgroßes Kruzifix auf dem Grund des Michigans Sees ist derzeit wieder sichtbar. Hunderte Pilger haben es bereits besucht. Erstmals seit 2015 waren die Wetterverhältnisse wieder so günstig, dass das auf dem Grund liegende Kreuz gesehen werden konnte. Dazu wurde in die zugefrorene Oberfläche des Michigan Sees ein Loch im Eis geöffnet. Es ist, soweit bekannt, das einzige Kruzifix, das am Grund eines Süßwassersees liegt. Einheimische sehen in dem Kreuz eine Stätte, um jene Menschen zu betrauern, die im Wasser gestorben sind.

Werbung
christenverfolgung


Das Kreuz war 1956 in Italien hergestellt worden. Auftraggeber war eine Familie, die den Verlust ihres 15-jährigen Sohnes bei einem Unfall auf dem elterlichen Bauernhof betrauerte.

Das Kreuz befindet sich ungefähr 800 Meter vom Ufer entfernt am Ende der Little Traverse Bucht. Bisher kamen schätzungsweise 1.200 Menschen zu dem Kreuz. 2015 fand sich sogar die bisherige Rekordzahl von über 2.000 Pilgern ein. Nachdem es in den 50-er Jahren des vorigen Jahrhunderts versenkt worden war, konnte es erstmals 1986 wieder betrachtet werden. Das Kreuz ist immer wieder auch Ziel von Tauchgängen.

Lebensgroßes Kruzifix auf dem Grund des Michigan Sees (USA) wieder sichtbar


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

Kardinal Burke: Ich werde nicht Teil eines Schismas sein (64)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (53)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (48)

Protest gegen „sakrilegische und abergläubische Handlungen“ (45)

Das Logo unter der Lupe (43)

Abschlussmesse der Synode: Schale als Symbol für Pachamama? (40)

Ist in der Kirche noch Platz für den Glauben? (37)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (37)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (37)

Ackermann: Entschädigung für Missbrauchsopfer aus Kirchensteuergeldern (30)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (24)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

Papst wünscht Stärkung der Laien (20)

(K)eine Gay-Trauung in der Diözese Graz-Seckau? (20)