15 August 2018, 12:00
Die lebensbejahende Botschaft von ‚Mamma mia’
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Film'
Der Kinofilm aus dem Jahr 2008 stellt die Schwangerschaft positiv dar, schreibt die Lebensschützerin Maria Gallagher.

Washington D.C. (kath.net/LifeNews/jg)
Der Kinofilm „Mamma mia“ aus dem Jahr 2008 enthält einige wichtige Lektionen für den Lebensschutz, schreibt Maria Gallagher von der Pennsylvania Pro-Life Federation in einem Beitrag für LifeNews.

Werbung
Messstipendien


Donna, die Hauptperson des Films, dargestellt von Meryl Streep, wird unerwartet schwanger und hat niemanden zur Unterstützung außer ihrer Vermieterin. Trotzdem entscheidet sie sich für das Leben ihres Kindes.

Keine schwangere Frau sollte alleine sein, schreibt Gallagher. Hier habe die Lebensschutzbewegung eine unerlässliche Aufgabe. Viele Einrichtungen würden alleine gelassene Frauen in Schwangerschaftskrisen begleiten.

Der Film stelle die Schwangerschaft als großartige Zeit im Leben einer Frau dar. Er zeige schwangere Frauen, die im Bewusstsein einer besonderen Gnade leben. Die Liebe, welche sie ihren ungeborenen Kindern gegenüber zeigen würden, sei berührend, schreibt Gallagher.

Manche Zuschauer würden den Lebensstil einiger Personen kritisieren, doch dürfe man die lebensbejahende Botschaft des Films nicht übersehen. Wenn die Populärkultur den Wert des Lebens preise, dann sei das zu würdigen, schreibt sie.


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (110)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (72)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (32)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (30)

Klimawandel auch in der Kirche? (27)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (25)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (17)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (14)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)