Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Erzbischof verbietet traditioneller Gemeinschaft vorläufig die Mundkommunion
  2. Vatikan: Veränderte Taufformeln sind ungültig!
  3. Papst em. Benedikt XVI. an Gesichtsrose erkrankt und „äußerst gebrechlich“
  4. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  5. Vatikan besorgt über Einbrüche im weltweiten Tourismus
  6. Die Welt heilen
  7. Hubschrauber am Landeplatz der Arche Noah
  8. „Die Grundsatzfrage: Welchen Gott wollen wir?“
  9. Die Theologie versagt auf ganzer Linie
  10. Ich glaube an … Engel?
  11. Päpstliche Akademie für das Leben verteidigt ihr jüngstes „Gott-loses“ Dokument zur Covid-Pandemie
  12. Kolumnistin: Abtreibung, um im Urlaub Bikini-Figur zu haben, ist völlig berechtigt
  13. Papst fordert Abschaffung der Atomwaffen
  14. „Papst Benedikt selbst ist optimistisch, dass er bald wieder zu Kräften kommt“
  15. „Penis-Brunnen“ vor katholischer Kirche

Nicaragua: Ortega wirft Kirche „Putschplan“ vor

20. Juli 2018 in Weltkirche, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Nicaraguas Präsident Ortega hat diese Woche der katholischen Kirche des Landes vorgeworfen, Teil eines Staatsstreichs zu sein.


Managua (kath.net)
Nicaraguas Präsident Ortega hat diese Woche der katholischen Kirche des Landes vorgeworfen, Teil eines Staatsstreichs zu sein. Dies berichtet der ORF. Ortega meinte bei einer Feier zum 39. Jahrestag der sandinistischen Revolution vor Tausenden Anhängern in der Hauptstadt Managua, dass die Bischöfe keine Vermittler in der politischen Krise seien, sondern Teil eines Putschplans. Er glaube daher auch nicht, dass die Geistlichen qualifiziert seien, einen nationalen Dialog zwischen der Regierung und der zivilen Opposition zu leiten.


Seit Mitte April wurden in Nicaragua mehr als 300 Menschen bei gewalttätigen Auseinandersetzungen getötet.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Bankster 22. Juli 2018 

was soll der Unsinn...???

was wird hier unter Kommentaren geschrieben? In Nicaragua sterben 400 Menschen und den Kugeln der Ortega Truppen, vor allem Studenten und Jugendliche und irgendwer fabuliert von den Deutschen, die dort Putschisten unterstützen oder vielleicht wie immer das ewige Feindbild der Linken, die USA waren es...? Nein, ich kenne das Land und die Menschen und es geht ihnen seit Jahrzehnten dreckig unter den Ortega Schergen (sogar als dieser kurzzeitig nicht an der Macht war - aber zB sein Bruder war Armeeoberkommandant und die FSLN hatte immer wichtige Ämter und 30% der Wählerschaft!)
Ortegas Kinder sind Multimilliardäre und seine paramilitärischen Terrortruppen ermorden jeden, der sich ihnen in den Weg stellt - sogar vor dem Beginn des Aufstands!
Die USA und Europa tun eben gerade nichts und sehen dem Sterben tatenlos zu! Und die Russen, zusammen mit ihren Vasallen Kuba (Teile der Paramilitärs stammen von dort!) und Venezuela stützen den Diktator und seine Hexe=Ehefrau=Vizepräsidentin!


0

0
 
 W.S. 20. Juli 2018 

Wie schaut es in manchen Teilen

Deutschlands aus?


0

0
 
 Heike40 20. Juli 2018 
 

Da sollte man ...

aber ganz schnell klarstellen, dass die Putschisten bestenfalls von den USA unterstützt werden könnten. Oder haben hier - Ortegas Vater war schliesslich zu Lebzeiten mal Handelsvertreter für deutsche Firmen - unsere lieben Deutschen wieder mal die Fingerchen im Spiel?
Deutschland mischt sich in letzter Zeit (siehe Ukraine etc.) etwas zu sehr ins Weltgeschehen ein. Da droht bald von allen Großmächten ein "blaues Auge".


2

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Nicaragua

  1. Brandanschlag in Kathedrale: Vatikan fordert von Nicaragua Klärung
  2. Nicaragua: „Kirche in Not“ verurteilt Brandanschlag auf Kathedrale
  3. Managua: Mütter politischer Gefangener aus Kathedrale evakuiert
  4. Nicaragua: Eine Kirche an der Seite des Volkes
  5. Papst schreibt an Nicaraguas Präsident Ortega
  6. Kardinal: Kirche in Nicaragua "offen unterdrückt"
  7. Nicaragua: „Offene Unterdrückung der Kirche“
  8. Organisation Amerikanischer Staaten verurteilt Ortega wegen Repression
  9. Papst tief besorgt über neuerliche Tote bei Unruhen in Nicaragua
  10. Kardinal Brenes: "Wir wurden brutal angegriffen"








Top-15

meist-gelesen

  1. Papst em. Benedikt XVI. an Gesichtsrose erkrankt und „äußerst gebrechlich“
  2. Vatikan: Veränderte Taufformeln sind ungültig!
  3. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  4. Die Theologie versagt auf ganzer Linie
  5. Benedikt XVI. und Franziskus haben offenbar dasselbe Grab gewählt
  6. „Papst Benedikt selbst ist optimistisch, dass er bald wieder zu Kräften kommt“
  7. Erzbischof verbietet traditioneller Gemeinschaft vorläufig die Mundkommunion
  8. Tödlich verunglückt: Trauer um zwei Seelsorger
  9. „Penis-Brunnen“ vor katholischer Kirche
  10. Vatikanist Edward Pentin: Franziskus-Nachfolger ist „wahrscheinlich konservativ“
  11. Kathedrale von Sheffield löst um „Inklusion“ willen traditionsreichen Kirchenchor auf
  12. Kolumnistin: Abtreibung, um im Urlaub Bikini-Figur zu haben, ist völlig berechtigt
  13. Französische Nationalversammlung stimmt für neues Bioethikgesetz – „So sterben Zivilisationen“
  14. LEHRMÄSSIGE NOTE zur Abänderung der sakramentalen Formel der Taufe
  15. Dichter Reiner Kunze: Sprachgenderismus bringt Sexualisierung und Verarmung der Sprache 

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz