03 Januar 2018, 12:00
Kopten-Mutter opferte bei IS-Angriff ihr Leben für ihre Kinder
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Christenverfolgung'
Beim jüngsten Anschlag durch Islamisten in Ägypten schützte eine christliche Mutter ihre beiden Töchter mit ihrem Körper. Die Mutter starb, die Töchter wurden dadurch nicht von den Kugeln getroffen.

Kairo (kath.net)
Beim jüngsten Terror-Anschlag von Islamisten auf Kopten in Ägypten am 29. Dezember, bei dem zehn Menschen getötet wurden, hat sich offenbar eine Mutter geopfert, um das Leben ihrer Kinder zu retten. Dies berichtet EgyptToday. Nermin Sadik war beim Angriff 32. Als sie die Terroristen sah, begannen diese auf sie zu schießen. Sie wurde getroffen, warf sich aber noch im getroffenen Zustand vor ihre Kinder, um ihr Leben zu retten. Die beiden Töchter Nesma (11 Jahre) und Karin (7 Jahre) wurden dadurch von den Kugeln geschützt. "Sie war zu allen liebevoll. Und so liebte es, bedingungslos zu helfen", erzählte ihr Ehemann nach dem Anschlag.

Werbung
messstipendien


Im letzten Jahr wurde in Ägypten über 100 Christen bei islamistischen Anschlägen getötet.


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (56)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (52)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (39)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (33)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (32)

Bischof: Nicht Klerikalismus, sondern Unmoral ist Ursache der Skandale (27)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Kritik am „fröhlichen“ Foto bei Missbrauchskrisensitzung (25)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (25)

„Völliger Unsinn!“ (24)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)