05 Dezember 2017, 23:00
Syrien: Melkitische Kathedrale von Homs wurde neu geweiht
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Syrien'
Während des Krieges hatten islamistische Milizen das Gotteshaus als Kaserne missbraucht - Wiederaufbau mit Hilfe von "Kirche in Not" und des französischen Hilfswerks "Oeuvre d'Orient"

Damaskus (kath.net/KAP) Die griechisch-katholische melkitische Kathedrale der syrischen Großstadt Homs ist nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten wieder geweiht worden. Die "Unserer Lieben Frau vom Frieden" geweihte Kathedrale war während des Syrien-Krieges von Mai 2011 bis Mai 2014 von islamistischen Milizen als Kaserne missbraucht worden: Dabei wurden die Ikonen heruntergerissen, die Säulen und der Ambo teilweise zerstört, die Gräber der Bischöfe und Priester in der Krypta profaniert.

Werbung
ninive 4


Beim Weihegottesdienst am vergangenen Freitag konzelebrierten der neue melkitische Patriarch Yousef Absi und der melkitische Erzbischof von Homs und Hama, Jean-Abdo Arbach, wie der Pressedienst der Wiener Stiftung Pro Oriente am Montag berichtete. Die Weihe der Kathedrale gestaltete sich in Homs zu einem Volksfest, an dem zahlreiche Einwohner der Stadt unabhängig von ihrer konfessionellen Zugehörigkeit teilnahmen.

Der Apostolische Nuntius in Damaskus, Kardinal Mario Zenari, und der Direktor des französischen Hilfswerks "Oeuvre d'Orient", Msgr. Pascal Gollnisch, waren ebenfalls anwesend. Das "Oeuvre d'Orient" und das internationale katholische Hilfswerk "Kirche in Not" hatten wesentlich zu den Restaurierungsarbeiten beigetragen, ebenso die französische Vereinigung "SOS Chretiens d'Orient", die auch junge Leute als Volontäre zu den Wiederaufbauarbeiten in Homs entsandt hatte.

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Foto: Symbolbild

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Eine Erotik-Primiz eines Neupriesters aus der Diözese Rottenburg (113)

"Erhebliche Bedenken" (65)

Kardinal Marx attackiert vermeintlichen Rechtskurs der CSU (46)

Deutschland: Zahl der Gottesdienstbesucher sinkt unter 10 Prozent! (45)

Fall Kardinal McCarrick: Missbrauch war lange bekannt (44)

Die ‚geheime Umfrage’ von Paul VI. zu ‚Humanae vitae’ (43)

Maltesischer Bischof meint: Eucharistie ohne Flüchtlingshilfe wertlos (37)

Das Dilemma des Glaubens in der Welt von heute (37)

USA: Geweihte Jungfrauen enttäuscht von neuer Instruktion (35)

Amnesty International für die Tötung ungeborener Kinder (26)

'Erschütternde Untreue der österreichischen Bischöfe' (22)

Werke und Glaube (19)

FAZ: Im „Abendmahlsstreit ist Papst Franziskus konsequent Peronist“ (19)

Die prophetische Botschaft von Papst Paul VI. (18)

Rosenkranz-'Demo' vor dem Ordinariat des Erzbistums München (16)