04 November 2017, 11:00
Frankreich: Bistum kritisiert „Nein“ zum Kreuz an Papstdenkmal
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kreuz'
Der bisherige „ausgewogene Säkularismus“ Frankreich komme durch „Attacken auf Christus und das Kreuz“ ins Wanken. Die Diözese Vanne werde helfen, eine Lösung zu finden.

Ploermel (kath.net) Das Pariser Verwaltungsgericht hatte entschieden, dass das Kreuz auf dem überlebensgroßen Denkmal von Papst Johannes Paul II. entfernt werden muss, kath.net hat berichtet. Nun kritisiert das Bistum Vannes die Entscheidung. Zwar gehöre die Statue nicht der Kirche, sondern der Kleinstadt Ploermel, deshalb will das Bistum die Entscheidung nicht gerichtlich anfechten, erläuterte das Bistum in einer Pressemeldung. Doch bedauere die Diözese die Tendenz, dass Christen immer weniger in der Gesellschaft sichtbar sein sollen. Der bisherige „ausgewogene Säkularismus“ Frankreich komme durch „Attacken auf Christus und das Kreuz“ ins Wanken. Die Diözese Vanne werde helfen, eine Lösung zu finden.

Werbung
christenverfolgung


Auch der Bürgermeister von Ploermel setzt sich für den Verbleib des Kreuzes ein. Er schlägt vor, dass der Boden, auf dem die Statue stehe, an einen Privatmann abgegeben werde, nach französischem Recht dürfen Kreuze auf Privatgelände gezeigt werden. Die über sieben Meter hohe Papststatue wird von Touristen gezielt besucht.

Der Streit um das Kreuz ist längst auch international bekannt geworden. Selbst die polnische Regierung hat sich inzwischen eingeschaltet und ihre Verständlichloskeit für den Vorgang ausgedrückt.

Die Statue in ihrer ursprünglichen Form


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (125)

US-Missbrauchsskandal: Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein (106)

Mit Papst Franziskus beginnt ‚neue Phase’ für die Kirche (79)

Das lebendige Brot, das vom Himmel herabgekommen ist (49)

Papstbotschaft zum Missbrauchsskandal! (42)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (41)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (36)

Missbrauch: Warum eine Verteidigung der Kirche nicht angemessen ist! (35)

"Welt": Salvini wird für Papst Franziskus zur Bedrohung (33)

Kritik an Kardinal Cupich - ‚Das hat etwas mit Homosexualität zu tun’ (33)

Gelehrte fordern Wiedererlaubnis der Todesstrafe im Katechismus (31)

"Er sah aus wie Don Camillo" (29)

„Migrantenschiffe nicht in Europa anlegen lassen“ (21)

Theologin: ‚Wir müssen die schwulen Netzwerke in der Kirche auflösen’ (21)