17 Januar 2016, 10:30
Vatikan nimmt Flüchtlingsfamilie aus Eritrea auf
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Flüchtlinge'
Alleinstehende Mutter mit drei Kindern aus dem ostafrikanischen Eritrea, ihr jüngstes Kind sei erst wenige Monate alt. Zwei weitere Kinder der Familie befinden sich derzeit noch in äthiopischem Flüchtlingslager, Familienzusammenführung wird versucht

Vatikanstadt (kath.net/KNA) Der Vatikan hat eine weitere Flüchtlingsfamilie aufgenommen (Symbolbild). Wie das vatikanische Presseamt am Donnerstag mitteilte, handelt es sich um eine alleinstehende Mutter mit drei Kindern aus dem ostafrikanischen Eritrea. Das jüngste Kind sei erst wenige Monate alt. Für ihre zwei weiteren Kinder, die sich derzeit noch in einem Flüchtlingslager in Äthiopien befänden, bemühe sich die katholische Gemeinschaft Sant'Egidio um eine Ausreise nach Italien.

Werbung
Franken3


Die Familie ist laut Presseamt nicht im Vatikan selbst, sondern in einer großen vatikaneigenen Wohnung in unmittelbarer Nachbarschaft zum päpstlichen Staat untergebracht. Betreut wird sie von der vatikanischen Pfarrgemeinde Sankt Peter.

Papst Franziskus hatte am 6. September dazu aufgerufen, in jeder Pfarrei eine Flüchtlingsfamilie aufzunehmen. Hierbei kündigte er an, dass sich auch die beiden vatikanischen Pfarreien Sankt Peter und Sankt Anna beteiligen würden. Bereits seit Mitte September hat der Vatikan ein syrisches Flüchtlingsehepaar und seine beiden Kinder in einer seiner Wohnungen untergebracht.

Die Flüchtlinge aus Eritrea waren laut Vatikan nach ihrer Ankunft in Italien zunächst nach Norwegen weitergereist. Von dort wurden sie jedoch unter Berufung auf das Dublin-Abkommen nach Italien zurückgeschickt. Zusammen mit der Mutter der drei Kinder lebe derzeit eine befreundete Frau mit ihrem kleinen Sohn in dem Appartement, teilte der Vatikan mit.

(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Warum klammert sich die Kirche so an ein NS-Gesetz? (81)

'Diese Todsünde ist die Nichtzahlung der Kirchensteuer' (37)

Erzbischof Carlo Maria Viganò bei Anti-Marx-Kundgebung in München! (32)

‚Hoffen wir, dass Papst Franziskus das Abschlussdokument zerreißt’ (28)

Kriminologe Pfeiffer: Kardinal Marx soll zurücktreten! (26)

US-Präsident Trump kündigt Teilnahme am March for Life an! (24)

Franziskus: Schutz Ungeborener von "überragender Priorität" (21)

„Ohne Menschenfurcht unseren katholischen Glauben öffentlich bekennen“ (19)

Koch zu Ökumene: „Viele offene Fragen im Verständnis der Eucharistie“ (19)

Evangelische Kirchengemeinde streicht klassischen Sonntagsgottesdienst (18)

Er kam, sprach und schrieb Pro-Life-Geschichte! (17)

Appell gegen die Kirchensteuer (17)

Abtreibung – das globale Blutbad im Blutrausch der Welt (15)

„Sag den Menschen: Der Papst ist mit euch!“ (14)

Bischof Hanke: Papstbrief „weitgehend folgenlos geblieben“ (14)