27 November 2014, 17:20
Für arabischen Sponsor entfernt Real Madrid das Kreuz aus dem Wappen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kreuz'
Der spanische Spitzen-Fußballclub Real Madrid war käuflich: Die neue Real-Madrid-Kreditkarte des Sponsors National Bank of Abu Dhabi zeigt das traditionelle Wappen, doch ohne das Kreuz.

Madrid (kath.net) Der spanische Fußballclub Real Madrid war käuflich. Für einen arabischen Sponsor hat er sein Vereinswappen geändert und auf das christliche Kreuz verzichtet. Die neue Real-Madrid-Kreditkarte des Sponsors National Bank of Abu Dhabi zeigt das traditionelle Wappen, doch ohne das Kreuz. Zu den Spielen werden die „Königlichen“ aber weiterhin mit ihrem bewährten Wappen antreten. Der Traditionsverein zählt zu den erfolgreichsten und bekanntesten Fußballclubs der Welt, aktuell ist er zum zehnten Mal der Champions-League-Sieger.

Werbung
christenverfolgung


Bereits vor zwei Jahren wurde das christliche Symbol erstmals ausgetilgt. Für einen Vergnügungspark, der in den Vereinigten Arabischen Emiraten entstehen sollte, hatte man das Wappen kurzerhand „entschärft“, das Projekt wurde jedoch nicht verwirklicht. Allerdings hatte die Entfernung des Kreuzes bereits da für erhebliche Diskussionen weit über Spanien hinaus gesorgt. Daraufhin hatte der Pressesprecher des Vereins beteuert: „Real Madrid wird nie sein Wappen ändern. Es gehört zur Geschichte des Clubs.“ Doch Fußballschwüre währen offenbar kurz.

Links das Originalwappen, rechts die veränderte Version. Es fehlt das kleine Kreuz oberhalb der Krone:






Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (109)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (71)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (32)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (30)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Klimawandel auch in der Kirche? (23)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (18)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (16)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (14)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)