09 Juni 2013, 07:30
Philippinen der Jungfrau Maria geweiht
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Philippinen'
Kardinal Tagle: Anstoß, das größte mehrheitlich katholische Land Asiens "von Korruption zu säubern"

Manila (kath.net/KAP) Mit simultanen Feiern in allen Kirchen und Kapellen der Philippinen haben Bischöfe und Priester das Land der Jungfrau Maria geweiht. Die Filipinos sollten wie die Mutter Gottes "rein im Herzen" werden und das Land "von Korruption säubern", sagte Kardinal Luis Antonio Tagle laut Nachrichtenportal der Bischofskonferenz bei dem Weiheakt am Samstag (Ortszeit) in der Kathedrale von Manila. Tagle, Erzbischof von Manila, betonte: "Korruption hat keinen Platz in einem Land, das dem Unbefleckten Herz Mariä geweiht ist."

Werbung
Messstipendien


Nuntius Giuseppe Pinto hatte der Katholischen Kirche der Philippinen eine Grußbotschaft von Papst Franziskus überbracht. Der Papst hoffe, die Ergebenheit gegenüber dem Unbefleckten Herz Mariä "inspiriert" zu einer noch größeren Wertschätzung des menschlichen Lebens von "der Empfängnis bis zum natürlichen Tod" und führe zu einer "noch größeren Hilfe für die Ärmsten und die Schwächsten, die Gott am nächsten sind", hieß es in dem Schreiben.

Die Marienweihe der Philippinen sieht die Kirche als einen wichtigen Schritt während ihrer neunjährigen Vorbereitungszeit auf die Feier zum 500. Jahrestags der Einführung des Christentums auf den Philippinen am 16. März 2021.

Die Bischöfe hatten die Weihe der Philippinen an die Jungfrau Maria auf ihrem Plenum im Januar beschlossen. Die Kirche hatte ihre "spirituellen Reise" zum 500. Jahrestag offiziell am 21. Oktober 2012 mit der Heiligsprechung des philippinischen Märtyrers Pedro Calungsod durch Papst Benedikt XVI. begonnen.

Mit dem Entdecker Ferdinand Magellan kam 1521 der Katholizismus auf die Philippinen und der Inselstaat wurde eine spanische Kolonie. Die Philippinen sind das größte mehrheitlich katholische Land Asiens.

Copyright 2013 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich. Alle Rechte vorbehalten.


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof von Graz-Seckau möchte Pfr. Roger Ibounigg rauswerfen! (125)

„Evangelischer Kirchentag erntet Spott für Workshop ‚Vulven malen‘“ (38)

Deutsche Soziologin fordert gleiche Kleidung für Männer und Frauen (36)

Gebet kann Dinge verändern! (33)

Die Helden von Wien kommen aus dem Vatikan (33)

Paderborn: Keine Heimatprimiz für Priester der Petrusbruderschaft? (31)

Das Stundengebet – Ein Heilmittel für unsere Kirche? (23)

Dialog mit Ideologen? (22)

Die ‚inkulturierte Liturgie’ (21)

Deutsches Gericht kippt Burkini-Verbot in Schwimmbädern (15)

Sammelbewegung für katechismustreue Katholikinnen! (13)

„Gehen Sie auch zum Vulven-Malen, Herr Bischof?“ (13)

Kasper: „Deutschland nicht der allerlebendigste Teil der Weltkirche“ (13)

Kirchensteuer - Wie beim Ablasshandel im Mittelalter (12)

Diözese St. Pölten schließt Philosophisch-Theologische Hochschule (11)