03 April 2012, 10:31
Ägyptische Kopten ziehen sich aus Verfassungsausschuss zurück
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Ägypten'
Weitere Beratungen über neue Verfassung wegen islamistischer Dominanz im Gremium "sinnlos"

Kairo (kath.net/KAP) Die koptisch-orthodoxe Kirche in Ägypten zieht ihre Delegierten aus dem neu zusammengesetzten Verfassungsausschuss des Landes zurück. Die Dominanz islamistischer Kräfte im 100-köpfigen Ausschuss mache eine weitere Teilnahme an den Beratungen über eine neue Verfassung "sinnlos", hieß es am Sonntagabend in einer von der staatlichen ägyptischen Nachrichtenagentur "MENA" verbreiteten Erklärung der Kopten.

Werbung
christenverfolgungmai


Die koptisch-orthodoxe Kirche schließt sich damit dem Boykott des Verfassungsausschusses durch zahlreiche säkulare politische Kräfte an. Auch die Kairoer al-Azhar-Universität, eine wichtige Autorität im sunnitischen Islam, hatte sich zuvor aus dem Gremium zurückgezogen. Rund 60 Prozent der Mitglieder im verfassungsgebenden Ausschuss gehören den islamistischen Muslimbruderschaft oder den Salafisten an.

Von den 85 Millionen Ägyptern sind rund zehn Prozent Christen, die meisten von ihnen koptisch-orthodox. Zur koptisch-katholischen Kirche gehören rund 250.000 Personen.

Der koptisch-katholische Bischof von Minya, Ibrahim Sidrak, hatte zuletzt in der Vorwoche bei einem Besuch in Wien betont, dass Ägypten nun keine religiöse Diktatur, sondern eine zivile demokratische Regierung brauche, die die großen wirtschaftlichen und sozialen Probleme des Landes in Angriff nimmt.

Copyright 2012 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich
(www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Franziskus wirbt für Aufnahme und Integration (68)

'Amoris Laetitia bekräftigt eindeutig die klassische kirchliche Lehre' (46)

Papstgesandter: Medjugorje wird wahrscheinlich anerkannt! (35)

Theologe: 'Amoris laetitia' ist 'äußerst schwerwiegende' Situation (32)

Down Syndrom in Island: 100%ige Tötungsrate (24)

13 Tote bei Unglück in Madeira (22)

'Die Brutalität der Anschläge entsetzt mich' (22)

P. Wallner: Christen müssen Minderwertigkeitskomplexe ablegen (18)

'Maria bat in Fatima, die Welt ihrem unbefleckten Herzen zu weihen' (13)

Kardinal Burke konkretisiert mögliche Korrektur des Papstes (13)

Vatikanist Tosatti: ‚Die Rückkehr der Berufungskrise’ (13)

'Was im Namen des Islam an Hass und Terror und Angst verbreitet wird' (12)

Kanzlerin Merkel will meine Stimme, aber mich für dumm verkaufen (12)

Freiburg gehört der Gottesmutter (10)

'Europa für Juden als Heimat verloren' (10)