01 Februar 2012, 13:05
Kardinal Marx beklagt mangelnde Diskussionskultur in der Kirche
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Marx'
Der Münchner Erzbischof über steigende Anfälligkeit 'für eine schlichte Schwarz-Weiß-Rhetorik' - 'Radikale katholische Internetseiten' lese er nicht

Hamburg (kath.net/KNA) Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hält die Diskussionskultur in der katholischen Kirche für «verbesserungsfähig». Er registriere eine steigende Anfälligkeit «für eine schlichte Schwarz-Weiß-Rhetorik», kritisierte Marx in der Hamburger Wochenzeitung «Die Zeit» (Donnerstag). «Man will klare Verhältnisse, so unklar die Lage oft auch ist», so der Erzbischof von München und Freising.

Werbung
fluechtlinge


Radikale katholische Internetseiten lese er nicht, auch wenn diese die Debatte um den Kurs der Kirche beeinflussten, sagte Marx. Grundsätzlich halte er derlei Initiativen für wenig hilfreich. «Das permanente Kreisen um die Frage 'Wer ist der bessere Katholik?' führt nur zu Verschwörungstheorien und Schuldzuweisungen.»

Zugleich warnte der Kardinal davor, die «gute alte Zeit» zu verklären und als Maßstab für ein intaktes Glaubensleben zu nehmen. «In einem Land, wo wahrscheinlich die Kenntnis der Zehn Gebote intensiver war als heute, wo die Ehen stabiler waren, wo der Kirchenbesuch erheblich über unserem heutigen lag, ist der größte Zivilisationsbruch aller Zeiten passiert», sagte Marx mit Blick auf Nationalsozialismus und Holocaust im Deutschland der 1930er- und 1940er-Jahre.

KATH.NET-Interview mit Kardinal Marx





(C) 2012 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.









Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

DBK-Vorsitzender Marx: 'Wir sind keine Filialen von Rom' (155)

Erzbistum Freiburg: Gottesdienst für wiederverheiratete Geschiedene (67)

Katholiken wehren sich gegen Verleumdungs-Kampagne (35)

Friedman: Gesellschaft muss begreifen, dass Judenhass Alltag ist (33)

Gehört das Christentum noch zu Deutschland? (32)

Warum ich nicht Olaf bin, aber Volker Beck mag (28)

Marx, Bode und Koch fahren zur Synode nach Rom (26)

Ethikrat-Papier zu Hirntod und Organspende (25)

IS kreuzigt Kinder, köpft sie oder begräbt sie lebendig (21)

Die Familiensynode und das 'verschwundene' Buch (19)