16 November 2009, 08:57
Gemeinschaft Cenacolo päpstlich anerkannt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Movimenti'
Am 16. Oktober wurde die Gemeinschaft, die mit Medjugorje eng verbunden ist, von der Kirche offiziell anerkannt

Rom (kath.net)
Die römisch-katholische Kirche hat am 16. Oktober 2009 die Gemeinschaft Cenacolo päpstlich anerkannt. Dies berichtet die Novemberausgabe der Zeitschrift "Oase des Friedens". Der feierlichen Übergabe stand Kardinal Stanislaw Rytlko, der Präsident des Päpstlichen Rates für die Laien, vor. Durch die Anerkennung wird die Gemeinschaft in die Reihe der über 120 päpstlich anerkannten Geistlichen Gemeinschaften aufgenommen. Mutter Sr. Elvira Petrozzi zeigte sich darüber sehr erfreut und meinte: "Es ist ein großer Tag für die Gemeinschaft. Wir sind im Herzen der Kirche."

Werbung
christenverfolgung


Das "Cenacolo" wurde von der italienischen Ordensfrau 1982 gegründet. Die Gemeinschaft will drogenabhängigen jungen Menschen den Weg zu einem neuen Leben ermöglichen. Seit 1997 ist die Gemeinschaft auch im österreichischen Kleinfrauenhaid beheimatet. Bekannt ist die Gemeinschaft auch durch ihre zwei Niederlassungen in Medjugorje. Dort engagiert sich die Gemeinschaft regelmäßig auch beim Jugendfestival. Der Gemeinschaft gehören derzeit 25 junge Männer aus verschiedenen Nationen an, darunter Deutschland, Österreich, Belgien, Schottland, USA, Polen, Kroatien, Slowakei und Italien.

Der Weg aus der Drogensucht basiert auf einem einfachen, aber sehr konsequenten Konzept: Körperliche Arbeit und feste Gebetszeiten. Die Erfolgsquote ist hoch: 85 Prozent werden nicht mehr rückfällig, nachdem sie mehrere Jahre in der Gemeinschaft mitgelebt haben.

Kathpedia: Gemeinschaft Cenacolo






Foto: (c) Gemeinschaft Cenacolo

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Eine moralische Pflicht zum 'Kirchenaustritt'? (214)

Soll in Deutschland die katholische Sexualmoral abgeschafft werden? (122)

Nach der Vollversammlung der DBK: Deutscher Katholizismus am Abgrund? (64)

Der Abschied von der Moral (53)

Nicht richten, nicht verurteilen, immer geben und großherzig sein! (44)

"So eine Gesinnungsterrror gab es wohl zuletzt in der Nazizeit" (42)

Umweltschutz mutiert immer erkennbarer zur Ersatzreligion (37)

Solidarität mit Muslimen - Schweigen bei Anschlägen auf Christen? (26)

Jesus-Anspielung im neusten Asterixfilm – ein Grund zum Ärgern? (24)

Deutscher Theologe meint: Liturgie begünstige Missbrauch in der Kirche (24)

Missbrauch: US-Katholiken überdenken Zugehörigkeit zur Kirche (20)

„Von welchem Planeten stammen unsere kirchlichen Leiter?“ (18)

Papst: "tiefstes Mitgefühl" zum Tod von Kardinal Danneels (18)

120 Christen in Nigeria ermordet - Medien schweigen (17)

Kultursteuer statt Kirchensteuer (17)