10 Februar 2009, 10:19
Legionäre Christi: Vatikan greift jetzt nicht ein
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Orden'
Die Ordenskongregation sieht keinen Bedarf für "unmittelbare Maßnahmen" in der Krise um den Gründer der Ordensgemeinschaft.

Vatikan (kath.net) Die Ordenskongregation im Vatikan plant keine sofortigen Maßnahmen im Fall der “Legionäre Christi”, wie die CNA meldet. Vor kurzem wurde bekannt, dass der bereits verstorbene Gründer der Ordensgemeinschaft “Legionäre Christi” und der Bewegung “Regnum Christi”, der mexikanische Priester Marcial Maciel, ein Verhältnis zu einer Frau hatte und Vater einer Tochter ist. KATH.NET hat berichtet.

Werbung
gebetsanliegen


Die Kongregation für die Institute geweihten Lebens und die Gesellschaften apostolischen Lebens, geleitet von Präfekt Kardinal Franc Rodé, überlegt derzeit keine konkreten Schritte, schließt aber in der Zukunft eine Intervention “im Fall von Notwendigkeit” nicht aus. Üblicherweise wird die Kongregation aktiv, wenn die Ordensgemeinschaft selbst es wünscht oder wenn eine Krise intern nicht gelöst werden kann.

Im Fall der Legionäre Christi sei es „zu früh“, um zu beurteilen, ob die Ordensleitung die Krise, die das Bekanntwerden des Doppellebens ihres Gründers ausgelöst hat, selbständig überwinden werde können, sagte ein Mitarbeiter der Kongregation. „Zweifellos erwartet die Kirche eine Art von Programm für die Zukunft, die das interne und öffentliche Vertrauen zurückbringt.”

Bei einer Art “Neu-Gründung”, wie von manchen Kommentatoren vorgeschlagen, würde die Kongregation nur aktiv, wenn sich das Ursprungscharisma, die Statuten oder der Name ändern würden. Derzeit wolle die Kongregation aber von einer übereilten Reaktion auf “kurzsichtigen Druck hin” absehen.









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Franziskus wirbt für Aufnahme und Integration (129)

'Amoris Laetitia bekräftigt eindeutig die klassische kirchliche Lehre' (49)

Papstgesandter: Medjugorje wird wahrscheinlich anerkannt! (35)

Theologe: 'Amoris laetitia' ist 'äußerst schwerwiegende' Situation (33)

'Die Brutalität der Anschläge entsetzt mich' (22)

P. Wallner: Christen müssen Minderwertigkeitskomplexe ablegen (21)

Dogmen der Moderne (19)

Warum tragen Priester schwarz? (15)

Kardinal Burke konkretisiert mögliche Korrektur des Papstes (13)

'Maria bat in Fatima, die Welt ihrem unbefleckten Herzen zu weihen' (13)

'Was im Namen des Islam an Hass und Terror und Angst verbreitet wird' (12)

Der Papst: Glaubender – Lehrer der Gläubigen (12)

Kanzlerin Merkel will meine Stimme, aber mich für dumm verkaufen (12)

'Europa für Juden als Heimat verloren' (11)

In der Abseitsfalle (10)