Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. "Pfingstbotschaft" von Bätzing: Segnet Schwule!
  2. Kardinal Koch möchte Versöhnung von Alter und Neuer Messe
  3. Der grosse Betrug
  4. Liebe Kirche, Du behandelst Deine Gläubigen als wären sie Aussätzige
  5. Corona-Ausbruch in Frankfurter Baptistengemeinde
  6. Schwaderlapp: Forumsmehrheit ist auf Treibsand gebaut
  7. Papst Franziskus in Geldnot!
  8. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  9. Bistum Trier: Klobürsten-Segen durch Pfarrer Leick
  10. Österreichische Bischöfe bitten im Corona-Hirtenwort um Entschuldigung

Deutschsprachige Website zum Paulusjahr

25. Jänner 2008 in Aktuelles, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Michael Hesemann: "Das Paulusjahr ist eine wunderbare Gelegenheit, sich der christlichen Wurzeln Europas zu erinnern."


 Düsseldorf (www.kath.net) Pünktlich zum heutigen Festtag der Bekehrung des hl. Paulus stellt der Düsseldorfer Schriftsteller und Kirchengeschichtler Michael Hesemann (43) die erste deutschsprachige Website zum Paulusjahr vor.

 Das Paulusjahr ist eine Initiative von Papst Benedikt XVI. zum 2000. Geburtstag des Völkerapostels aus Tarsus. Vom 28. Juni 2008 bis zum 29. Juni 2009 erwartet die Basilika St. Paul vor den Mauern, die im 4. Jahrhundert über dem Grab des Apostels errichtet wurde, Millionen Pilger aus aller Welt.

 Wie der Erzpriester der päpstlichen Basilika, Kardinal Andrea Cordero Lanza di Montezemolo auf einer Pressekonferenz am letzten Montag bekannt gab, wird den Pilgern ein umfangreiches Programm angeboten, dessen Details in den nächsten Monaten bekannt gegeben werden. Die Website der Basilika zum Paulusjahr, www.annopaolino.org gibt es bislang nur in italienischer Sprache.

 Michael Hesemann richtete mit dem dem Segen des Kardinals, den er im November in Rom traf, für Pilger und Interessierte aus dem deutschsprachigen Raum die Website www.paulusjahr.info ein.

 Sie enthält aktuelle Nachrichten, eine Chronologie der Vorbereitungen zum Paulusjahr, einen Beitrag von Papst Benedikt XVI. sowie die ersten feststehenden Termine. Auch aus anderen Zentren der Paulusverehrung  will Hesemann berichten. „Wir knüpften bereits erste  Kontakte nach Malta, Athen, Jerusalem und Reggio Calabrese. Zudem planen wir die Einrichtung eines Paulus-Pilgerweges auf der antiken Via Appia, jener Straße, auf der das Evangelium nach Rom kam.“

 Er will außerdem über aktuelle archäologische Entdeckungen auf den Spuren des Völkerapostels informieren. Auch hier ist der Schriftsteller bestens informiert. Im April erscheint im Augsburger St. Ulrich-Verlag seine Biographie „Paulus von Tarsus. Archäologen auf den Spuren des Völkerapostels“. Hesemann: „Das Paulusjahr ist eine wunderbare Gelegenheit, sich der christlichen Wurzeln Europas zu erinnern.“


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Paulus

  1. Der Verfolger wird zum Verkünder
  2. Paulus – ein neuer Mensch
  3. 'Der Stimme der Vorsehung lauschen'
  4. Wir sind Paulus!
  5. Hier ruht Paulus
  6. Weil die Apostelfürsten in ihr das Martyrium erlitten haben
  7. All das erfüllt uns mit tiefer Ergriffenheit
  8. Eine merkwürdige Wut gegen die Tradition
  9. Die große Kontroverse: Sind es tatsächlich die Gebeine des Apostels?
  10. Vatikan: Paulus-Reliquien sollen nicht für alle zugänglich sein








Top-10

meist-gelesen

  1. "Pfingstbotschaft" von Bätzing: Segnet Schwule!
  2. Bistum Trier: Klobürsten-Segen durch Pfarrer Leick
  3. Kardinal Müller warnt vor Unterdrückung der katholischen Kirche
  4. Papst Franziskus in Geldnot!
  5. Synodaler Weg: Voderholzer protestiert gegen autoritäre Alleingänge des Präsidiums
  6. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  7. Der grosse Betrug
  8. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  9. Türkischer Botschafter in Wien: Weihnachten ist egoistisch
  10. Corona-Krise ist für George Soros die Krise seines Lebens

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz