27 Oktober 2019, 06:30
Gänswein: Bischofsbehauptung über Benedikt XVI. „völlig absurd“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Gänswein'
Privatsekretär von Papst em. Benedikt XVI. lehnt die Behauptung des Amazonas-Synodenvaters Bischof Spengler, wonach ein Dekret von Benedikt XVI. 2009 den Weg für Diakoninnen geebnet habe, entschieden ab.

Vatikan (kath.net/pl) Erzbischof Georg Gänswein, der langjährige Privatsekretär von Papst em. Benedikt XVI., lehnt die Behauptung des Amazonas-Synodenvaters Bischof Spengler, wonach ein Dekret von Benedikt XVI. 2009 den Weg für Diakoninnen geebnet habe, entschieden ab. Das berichtet der britische Vatikanist Edward Pentin auf seinem „National Catholic Register“-Blog bei Bischof Evaristo Pascoal Spengler aus Marajó (Brasilien) hatte am Freitag gegenüber Journalisten behauptet, Benedikt XVI. habe das kanonische Gesetz 2009 überarbeitet, um die Weihe von Frauen zu Diakonen zu ermöglichen.

Werbung
kathtreff


Spengler hatte wörtlich vertreten: „Der Papst [Benedikt] hat 2009 das kanonische Recht geändert, wonach der Bischof, der Priester und der Diakon ihre Sendung und die Befugnis erhalten, im Namen Christi zu handeln… Dies wurde jedoch von Papst Benedikt geändert, der in diesem Absatz feststellte, dass Diakone von diesem Moment an nicht mehr mit Christus repräsentieren, sondern imstande sind, dem Volk Gottes im Diakonat in der Liturgie des Wortes und in der Liturgie des Wortes und in der Nächstenliebe zu dienen.“ Damit habe, so Spengler, Benedikt XVI. den Diakonat von Christus abgekoppelt und einen Weg eröffnet, „der für die Ordination von Frauen offen ist“.


Der Angriff auf Angriff auf den Zölibat durch die Amazonas-Synode from kath.net on Vimeo.


Archivfoto Erzbischof Gänswein


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!













Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Deutsche Theologin wettert gegen Eucharistieprozessionen und Ablässe (69)

Ein Krisenkick (48)

Sind Kirchen nicht „systemrelevant und existenzsichernd“? (46)

Alexander Tschugguel schwer an Corona erkrankt (31)

Gegenwart Christi kann nicht durch Online-Gottesdienste ersetzt werden (29)

Boff: Coronavirus ist ‚Vergeltung’ von ‚Mutter Erde’ (29)

"Der Mensch lebt nicht vom Brot allein" (23)

Priester überlässt Corona-Mitpatient Beatmungsgerät - und stirbt (20)

Eucharistischer Segen ‚Urbi et Orbi’ gegen die Corona-Seuche (19)

Medjugorje: Ende der Monatserscheinungen für eine "Seherin" (18)

kath.net in Not! (17)

Die Kirche ermutigt die Priester, auch ohne Gläubige Messen zu feiern (17)

„Beistand, Trost und Hoffnung“ (16)

Sorge wegen der finanziellen Not durch die Pandemie (15)

Warum die sogenannte „Privatmesse“ keine Privatmesse ist (12)