20 Juli 2019, 23:00
Schönborn: Mondlandung zeigte unsere Verantwortung für die Erde
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Schönborn'
Kardinal blickt in "Heute"-Kolumne auf "größtes Abenteuer der Menschheit" vor 50 Jahren zurück

Wien (kath.net/KAP) Die Mondlandung vor 50 Jahren offenbarte nicht nur die Schönheit des Planeten Erde, sondern verwies den Menschen auch zurück auf seine bleibende Verantwortung für die Erde: Das hat Kardinal Christoph Schönborn in seiner Kolumne in der Zeitung "Heute" am Freitag betont. "Noch nie haben wir zuvor die Erde so gesehen. Wie schön, wie klein, wie kostbar ist unser Planet, in seinem leuchtenden Blau, seinen weißen Wolkenschleiern, seinen Kontinenten." Fazit des Kardinals: "Nicht auf dem Mond, sondern hier auf der Erde ist unsere Heimat. Gott hat sie uns anvertraut!"

Werbung
Messstipendien


Besonders das im Vorfeld von Apollo-Astronaut Bill Anders geschossene berühmte Foto von der über dem Mond aufgehenden blauen Erde habe ihn damals beeindruckt, blickte der Wiener Erzbischof in seiner Kolumne auf sein Miterleben des Weltereignisses vor 50 Jahren - am 21. Juli 1969 - zurück.

Er selbst habe die Übertragung der Mondlandung - des "größten Abenteuers der Menschheit" - mit dem erstmaligen Betreten des Mondbodens durch Neil Armstrong im Radio mitverfolgt, da er sich damals gerade in Spanien auf Urlaub aufgehalten habe und es am Land kein Fernsehen gab, erklärte Schönborn. Als er dort einem alten Gärtner sagte "Schau, da oben auf dem Mond sind jetzt Menschen gelandet!" habe dieser nur gelacht und gemeint: "Glaubt doch nicht den Medien!" Tatsächlich sei es "etwas Unglaubliches" gewesen, "was damals Wirklichkeit wurde".

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Foto Kardinal Schönborn (c) Erzdiözese Wien

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (109)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (71)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (32)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (30)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Klimawandel auch in der Kirche? (23)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (18)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (16)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (14)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)