22 Mai 2019, 09:30
Nur noch 34 Prozent der gebärfähigen Frauen greifen zur Pille
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Verhütung'
Beliebtheit des chemischen Verhütungsmittels sinkt weiter – Sorge vor Nebenwirkungen: Thrombosen, Embolien, Brustkrebs, Libidoverlust, erhöhtes Selbstmordrisiko

Wien (kath.net) Zwar ist die Pille im aktuellen österreichischen Verhütungsreport noch immer die Nr. 1. Doch ihre Beliebtheit sinkt. Das berichtete der ORF. Noch vor zehn Jahren griffen fast die Hälfte aller Frauen im gebärfähigen Alter zur Pille, inzwischen sind es nur noch 34 Prozent. Auch in den Nachbarländern zeige sich diese Entwicklung. Auf Youtube berichten Frauen von den Nebenwirkungen mit der Pille und davon, wie sie dieses Verhütungsmittel absetzten. Auch in den klassischen Medien taucht das Thema inzwischen immer stärker auf, so der ORF. Frauenärzte sollen inzwischen mehr über mögliche Nebenwirkungen der schwangerschaftsverhütenden Hormoneinnahme aufklären: Thrombosen, Embolien, Brustkrebs, Libidoverlust. Sogar ein erhöhtes Selbstmordrisiko ist nachweisbar.

Werbung
christenverfolgung


Bayrischer Rundfunk - Antibabypille gefährlicher als gedacht - Mit Fallbeispiel: 30-Jährige starb an der Pille


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (112)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (72)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (34)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (31)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Klimawandel auch in der Kirche? (29)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (26)

New York Post: „Katholikenfresser verurteilten unschuldigen Kardinal“ (23)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (17)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

Vatikan ermittelt: Missbrauchsverdacht bei weltältestem Bischof (12)