21 Mai 2019, 15:00
Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Esoterik'
Auch der Salzburger Erzbischof Lackner sieht esoterische Tendenzen in der Anlage des Pfarrgartens.

Salzburg (kath.net) Der Marienheilgarten hinter der Kirche von Großgmein beinhaltet die zwölf Sternzeichen sowie weiteres numerologisches und astrologisches Gedankengut. Der Garten wurde vom Ex-Skiweltmeister David Zwilling gestaltet, der damalige Großgmeiner Pfarrer Herbert Schmatzberger unterstützte das spendenfinanzierte Projekt. Pfarrer Virgil Zach, der die Pfarrei seit 2017 leitet, kritisiert diesen Garten. Das berichteten die „Salzburger Nachrichten“. Der Garten sei ein „Hort der Esoterik und des Neuheidentums“, hier würden sich auf christlichem Boden vorchristliche und heidnische Bräuche mit Numerologie und Astrologie mischen. Ein vorhandener Stein werde öfter von Menschen umarmt. Eine Person hatte gegenüber dem Pfarrer sogar gesagt, er wolle an dem Stein seine Geschlechtsorgane aufladen. Der Pfarrer hofft auf ein Machtwort von der Erzdiözese Salzburg. Denn er kann den gutbesuchten Garten nicht selbst schließen, da zwar der Grund der Pfarrei gehört, aber nicht klar ist, wem die Objekte des Gartens gehören.

Werbung
Messstipendien


Der Salzburger Erzbischof Franz Lackner stellt sich nach weiteren Angaben der „Salzburger Nachrichten“ hinter Pfarrer Zach. Lackner sieht ebenfalls esoterische Tendenzen, auch seine Vorgänger hätten dies schon mit Sorge beobachtet. Frühere Versuche, dem mit dem damaligen Pfarrer Schmatzberger entgegenzuwirken, seien ohne Erfolg geblieben.

Zur Dokumentation - Älteres Video: Pfarrer Schmatzberger erläutert ohne Distanzierung den esoterischen ´Kraftplatz´ Marienheilgarten von Großgmain



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (112)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (72)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (33)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (31)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Klimawandel auch in der Kirche? (29)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (26)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (17)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

New York Post: „Katholikenfresser verurteilten unschuldigen Kardinal“ (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (12)