04 März 2019, 23:00
Churer Bischof Huonder vom Papst empfangen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Huonder'
Mit Annahme des altersbedingten Rücktritts des 77-jährigen Schweizer Bischofs wird in Kürze gerechnet - Diözese Chur bestätigte zuletzt, das Huonder für den Vatikan Kontakt mit der lefebvrianischen Piusbruderschaft halten soll

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Bischof Vitus Huonder von Chur ist am Montag von Papst Franziskus in Privataudienz empfangen worden. Einzelheiten des Gesprächs gaben der Vatikan und die Schweizer Diözese nicht bekannt. Vitus Huonder (76) ist seit 2007 Bischof von Chur; im April 2017 hatte der Papst seine Amtszeit um zwei Jahre verlängert. Mit der Annahme seines Rücktritts wird in Kürze gerechnet, am 21. April vollendet Huonder sein 77. Lebensjahr.

Werbung
Jesensky


Wie die Diözese Ende Jänner bestätigte, will Huonder sich dann nach Wangs im Kanton Sankt Gallen zurückziehen. Dort solle er für den Vatikan Kontakt mit der lefebvrianischen Piusbruderschaft halten. Die "Priesterbruderschaft Pius X." betreibt in Wangs eine Schule, das "Institut Sancta Maria".

Im Jänner hatte Papst Franziskus die für den Dialog mit der Piusbruderschaft zuständige vatikanische Kommission "Ecclesia Dei" aufgelöst und ihren Aufgabenbereich in die Glaubenskongregation integriert. Im Disput mit der Piusbruderschaft gebe es nur noch Differenzen zur kirchlichen Lehre, und dafür sei die Kongregation selbst zuständig, hieß es in dem Erlass des Papstes.

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Vorarlberg: 6-facher Familienvater wegen Kirchenbeitrag vor Gericht (115)

Deutsche Verfassungsrichter erlauben geschäftsmäßige 'Sterbehilfe' (61)

Feministische ‚Vagina-Monologe’ in Wiener Neustädter Kirche (43)

Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer auf Konfrontation mit Rom (35)

Gabriele Kuby setzt sich gegen Deutschlandfunk durch (31)

Arche distanziert sich von ihrem Gründer und kündigt Aufklärung an (29)

„Alles, was Katholiken heilig ist, wird in den Dreck gezogen“ (25)

„Die meiste Angst vor islamischem Fundamentalismus haben Muslime“ (24)

Papst trauert um Opfer von Anschlag in Hanau (24)

Putin: ‚Wir haben Papa und Mama’ – Nein zur ‚Homo-Ehe’ (20)

Sterbehilfe schafft Mörder (16)

Deutsche Bischofskonferenz: Auch Langendörfer tritt zurück! (16)

Synodaler Weg? - Wir bleiben katholisch (16)

"Wird Sterben Pflicht?" (14)

Corona-Virus – Mailänder Dom vorläufig geschlossen (12)