10 Februar 2019, 08:00
Vatikan veröffentlicht Reiseprogramm des Papstes nach Marokko
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Marokko'
Papst auf Marokko-Besuch Ende März - Geplant sind Besuch islamischer Predigerschule für Imame, Zusammentreffen mit Migranten und öffentliche Messe.

Vatikanstadt (kath.net/ KAP)
Zum geplanten Besuch des Papstes Ende März in Marokko hat der Vatikan am Samstag weitere Einzelheiten bekanntgegeben. Demnach wird das katholische Kirchenoberhaupt unter anderem eine islamische Predigerschule für Imame besuchen, mit Migranten zusammentreffen und eine öffentliche Messe feiern.

Werbung
Messstipendien


Auf dem Reiseprogramm für Samstag und Sonntag, den 30. und 31. März, stehen nach der Ankunft um 14 Uhr in Rabat zunächst die offizielle Begrüßung vor dem Königspalast in Rabat und ein Höflichkeitsbesuch bei König Mohammed VI. Im Anschluss begibt sich der Papst ins knapp 90 Kilometer entfernte Casablanca.

Dort will er auf der Esplanade vor der Hassan-II.-Moschee vor Vertretern aus Politik, Diplomatie und Zivilgesellschaft eine Rede halten. Zurück in Rabat besucht Franziskus das Mausoleum für König Mohammed V. (1909-1961); unter diesem erhielt Marokko 1956/57 seine Unabhängigkeit von Frankreich und Spanien.

Am späten Nachmittag des ersten Besuchstages sind dann der Besuch der Imamschule "Institut Mohammed VI." geplant sowie eine Begegnung mit Migranten am Sitz der Caritas der Erzdiözese Rabat. Genaue Uhrzeiten nennt das Reiseprogramm bislang nicht.

Am Sonntagvormittag besucht der Papst ein Sozialzentrum in Temara, 15 Kilometer von Rabat entfernt. Anschließend trifft er in der Kathedrale von Rabat mit Priestern, Ordensleuten und dem Ökumenischen Rat der Kirchen des Landes zusammen. Dort hält Franziskus eine Rede und betet das Mittagsgebet des "Angelus".

Nach dem Mittagessen wird das Kirchenoberhaupt mit Gläubigen eine Messe feiern. Der Abschied aus Rabat ist für 17:15 Uhr geplant, die Rückkunft in Rom für den späten Abend.

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Einen andern Grund kann niemand legen, als den, der gelegt ist: Jesus (75)

Deutschland: Zahl der Kirchenaustritte steigt um 29 Prozent (54)

„Seenotrettung im Mittelmeer: nicht Seenotrettung, sondern Migration“ (44)

Möchte Bischof Kräutler eine "amazonisch-katholische" Sekte? (44)

Ex-Chefredakteur des ‚Catholic Herald’: Amazonien-Synode absagen (41)

P. Martin SJ: Papst hat viele ‚pro-LGBT’ Kardinäle, Bischöfe ernannt (38)

Wahrheitssuche in der Kirchenkrise (32)

Thema "Messstipendien" im Pfarrblatt (29)

Papst verhängt strenge Sanktionen gegenüber US-Bischof (25)

'Das sieht man auch in der evangelischen Kirche' (23)

Wenn die DBK Horrornachrichten bewusst im Sommerloch platziert (21)

„Wie sagt man nochmal ‚römische Zentralisierung‘ auf theologisch?“ (19)

"Wir wollen unschuldig sein" (17)

"Heute ist Mainstream und political correctness angesagt" (15)

"Das Forum Deutscher Katholiken lehnt diese Forderung entschieden ab" (11)