19 November 2018, 08:00
Die US-Bischofskonferenz und eine Cupich-Wuerl-Connection
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Missbrauch'
Die liberalen Kardinäle Blase Cupich und Kardinal Donald Wuerl möchten harte Maßnahmen (unter Einbeziehung einer unabhängigen Laienkommission) gegen Missbrauchsvertuschung durch Bischöfe mit einem alternativen Vorschlag verhindern.

Washington D.C. (kath.net)
In den USA hat es in der vergangenen Woche im Rahmen der Bischofskonferenz bei der Frage, wie mit Bischöfen im Rahmen der Vertuschung von Missbrauchsskandals umgegangen werden soll, von den liberalen Kardinälen Blase Cupich und Kardinal Donald Wuerl einen Versuch gegeben, die harten Maßnahmen, die ursprünglich von der US-Bischofskonferenz geplant war, zu sabotieren. Dies berichtet die „Catholic News Agency“. Cupich hatte am Dienstag seinen Cupich-Wuerl-Vorschlag der Bischofskonferenz vorgestellt. Im Kern geht es darum, dass die Leitung der US-Bischofskonferenz eine unabhängige Kommission, die von Laien geleitet wird, einrichten wollte. Diese soll in Zukunft Missbrauchs- und Vertuschungvorwürfe gegen Bischöfe untersuchen. Der Cupich-Wuerl-Plan hingegen schlägt vor, dass Vorwürfe gegen Bischöfe von ihren Metropolitan-Bischöfen untersucht werden. Laut CNA-Quellen in Rom und Washington D.C. haben Wuerl und Cupich den alternativen-Plan, der in der Praxis nach wie vor Vertuschungen begünstigen würde, der vatikanischen Bischofskongregation vorgestellt. Beide sind Mitglieder der Bischofskongregation. Unabhängig vom Faktum, dass Papst Franziskus ohnedies wenige Stunden vor der Eröffnung der Bischofssynode alle Maßnahmen untersagt hat, wurde dieser umstrittene Cupich-Wuerl-Plan den US-Bischöfen übermittelt.

Werbung
syrien2


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Einsiedler Abt Urban Federer meint: „Schwul und zölibatär ist okay“ (58)

Der Traum alter Männer (45)

„Der Schutz des Lebens hat für die CDU überragende Bedeutung“ (41)

Causa 'Alois Schwarz' - Rom untersagt Pressekonferenz der Diözese Gurk (36)

„Deutsche Bischöfe überschritten klar ihre lehramtliche Kompetenz“ (31)

R. I. P. Robert Spaemann (31)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Zollitsch-Satz ist „sehr katholisch“ (23)

Das wäre der Dschungel... (21)

Weihbischof Michael Gerber wird neuer Bischof von Fulda (20)

Die Todesengel von links (19)

Argentinien: Erzbischof spricht von „einer Art klerikaler Homolobby“ (19)

Bistum Münster schaltet Staatsanwaltschaft ein (16)

Wien: Solidaritätskundgebung für weltweit verfolgte Christen (13)

Irisches Parlament legalisiert Abtreibung (12)