07 Oktober 2018, 09:50
‘Erweckung passiert auf den Knien!’
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Loreto'
Am Mittwochabend starteten die „Herbsttage“ der Loretto Gemeinschaft im Zeichen christlicher Einheit, gemeinsam mit freikirchlichen „24-7 Prayer“ Bewegung um Pete Greig veranstaltet werden. Bericht von Emanuela Sutter.

Wien (kath.net)
Bereits zum achten Mal läuten die Lorettos den Herbst ein mit ihren „Herbsttagen“, die dieses Jahr ganz im Zeichen der christlichen Ökumene stehen. Man kann sie als ein Fest der Gebetsbewegungen bezeichnen, da außer Loretto und „24-7 Prayer“ Vertreter des Gebetshauses Augsburg anwesend sind.

Werbung
christenverfolgung


Einen starken Auftakt machte Christiane Hammer, Missionarin des Gebetshauses Augsburg, mit ihrer ermutigenden Katechese über die Wichtigkeit von Einheit und Gebet. Die Freikirchlerin lobte die lange Tradition des Gebets in den österreichischen Klöstern und sprach zu den anwesenden Katholiken die prophetischen Worte: „Gottes Auge ist auf euch, katholische Kirche!“ Sie motivierte dazu, Orte zu schaffen, wo die Anbetung Gottes nicht verstummt und zur Fürbitte, die der Mission und den Bekehrungen immer voraus geht. Einen Fokus legte sie auf das Zusammenkommen der Christen in Einheit. Nicht unter einem falsch verstandenen Mischmasch, sondern im Gebet und dem gemeinsamen Ziel, Menschen zu Jesus zu führen. „Einheit bringt den befohlenen Segen! Sie hat Gewicht! Das Reich Gottes ist Familie, kein Verein oder eine Firma!“, verkündete Christiane.

Die „24-7 Prayer“ Bewegung unter der Leitung von Pete Greig, der vor rund einer Woche als Gastredner bei der Wiener Diözesanversammlung auftrat, hat es sich zum Ziel gemacht, Orte des Gebets zu schaffen in denen Gott rund um die Uhr angebetet wird. Ihre Gebetsräume befinden sich unter anderem in den Slums von Indien, in einer Schule Südafrikas, in der US Navy Akademie oder auf einem deutschen Punkfestival. Diese Leidenschaft für das Gebet teilen sie mit der Loretto Gemeinschaft in Wien, die seit letztem Aschermittwoch ohne Unterbrechung in ihrer Kapelle in der Operngasse betet.

Einen Livestream gibt es bis Sonntag unter https://loretto.at/livestream/

Foto: Gebet Loretto © Loretto

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (101)

Bistum Würzburg: Konflikt zwischen Pfarrer und "Maria 2.0-Aktivisten" (91)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (66)

Evangelischer Theologe: 'Fuck you Greta!' (55)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

„Was wir von Forst lernen können“ (21)

Die Wahrheit und Freiheit des Glaubens (20)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (20)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (14)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (14)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (14)

'Maria 1.0' fordert Neuevangelisierung beim Synodalen Weg (13)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (11)