25 Juli 2018, 12:00
Ein 'No-Name-Dogmatiker' attackiert Benedikt XVI.
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'BenediktXVI'
Der deutsche Dogmatiker Michael Böhnke beschimpft auf unglaubliche Weise Benedikt XVI.

Bonn (kath.net)
Der deutsche Dogmatiker Michael Böhnke hat den emeritierten Papstes Benedikt XVI. wegen eines Beitrags zur Theologie des Judentums mit unglaublicher Schärfe angegriffen. So meinte Böhnke, der das umstrittene Anti-Rom-Memorandum 2011 unterzeichnet hatte, dass diese Thesen von Benedikt dem Geist des Zweiten Vatikanischen Konzils und des christlich-jüdischen Dialogs widersprechen. Der Dogmatiker meinte wörtlich in einem Beitrag für das "Münsteraner Forum für Theologie und Kirche": „Mit einer christozentrisch ausgerichteten Bundestheologie, die den Bund Gottes mit Israel erst pluralisiert, dann dynamisiert und schließlich relativiert, um ihn sodann auf eine exklusivistisch zu verstehende Christologie hin neu und endgültig auszurichten, wird man den durch Nostra aetate 4 überwunden geglaubten Antijudaismus – trotz aller Beteuerungen des Gegenteils – christologisch nur fortschreiben und zementieren.“

Werbung
christenverfolgung


Böhnke behauptet dann weiter, die Veröffentlichung sei dazu geeignet, mit der Legende aufzuräumen, dass Joseph Ratzinger ein großer Theologe genannt werden müsste. Man hätte nicht erwartet, von einem deutschen Theologen nach Auschwitz noch einmal so etwas lesen zu müssen.

Link zum Beitrag von Papst em. Benedikt XVI.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Frauen auf allen Ebenen der Kirche mehr an Führungsaufgaben beteiligen (76)

Marx gab die 50.000 Euro an „Lifeline“ aus Hilfsetat des Erzbistums (59)

Hütet euch vor den rigiden und versteiften Christen! (56)

Jesuitenpater Wucherpfennig bleibt bei seinen Gay-Äußerungen (49)

"Abtreibung ist wie Auftragsmord! Darf der Papst das sagen?" (39)

War Kardinal Coccopalmerio bei Drogen-Homo-Party anwesend? (35)

„Einige junge Leute sind mit Lehre der Kirche nicht einverstanden“ (35)

Cupich: Keine Kommunion für Homo-Paare ‚ist nicht unsere Politik’ (31)

Der Rassismus des Emmanuel Macron (30)

Wenn es Gott denn gibt (27)

„Sexueller Missbrauch ist auch in der Beichte geschehen“ (26)

Das rechte Beten (25)

Papst: "Wenn ihr so eine Sache seht, sofort zum Bischof!" (24)

Jugendsynode: Jesuitengeneral Sosa, Multikulti, sexuelle Orientierung (23)

„Mich verblüfft der geradezu aggressive Tonfall des Interviews“ (22)