Login




oder neu registrieren?
Aktuelles Chronik Deutschland Österreich Schweiz Kommentar Interview Weltkirche
Prolife Familie Jugend Spirituelles Kultur Buchtipp Reise English

Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. Kommt Corona-Impfpflicht?
  2. kfd: Maiandacht mit der Pachamama
  3. Gegen Anordnung des Bistums: Kommunion in Metalldose zum Mitnehmen
  4. Der grosse Betrug
  5. Kardinal Koch möchte Versöhnung von Alter und Neuer Messe
  6. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  7. Papst Franziskus in Geldnot!
  8. Österreichische Bischöfe bitten im Corona-Hirtenwort um Entschuldigung
  9. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  10. Corona-Ausbruch in Frankfurter Baptistengemeinde

Kampf gegen Abtreibung sollte höchste Priorität haben

20. Juli 2018 in Prolife, 1 Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Der Orden habe in den letzten Jahrzehnten zum Unrecht der Abtreibung geschwiegen, kritisiert der kanadische Jesuit Tony Van Hee.


Ottawa (kath.net/LSN/jg)
P. Tony Van Hee SJ hat seinem Orden vorgeschlagen, dem Kampf gegen die Abtreibung höchste Priorität einzuräumen. Van Hee antwortete damit auf einen Brief von Arturo Sosa Abascal, dem Generaloberen der Jesuiten.

Sosa hatte die Mitglieder seines Ordens um Vorschläge für neue apostolische Prioritäten für die weltweite Missionstätigkeit des Ordens gebeten.

Van Hee zitierte die hl. Mutter Teresa von Kalkutta, die Abtreibung wörtlich als „größte Zerstörerin des Friedens in der Welt“ bezeichnet hatte. In seinem Brief an Sosa kritisierte er den Jesuitenorden für sein Schweigen zur Abtreibung in den letzten Jahrzehnten. Peter Hans Kolvenbach und Adolfo Nicholas, die beiden Vorgänger Sosas als Jesuitengenerale, hätten in den vergangenen 34 Jahren kein einziges Wort über Abtreibung verloren, kritisierte Van Hee.

Der kanadische Jesuitenpater ist für seinen jahrzehntelangen Einsatz gegen die Abtreibung bekannt. kath.net hat hier berichtet: Kanada: Priester betet seit 30 Jahren vor Parlament gegen Abtreibung



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Smaragdos 20. Juli 2018 
 

Es gibt also doch noch ein paar brauchbare, sprich katholische, Jesuiten. Schade, dass man so wenig von ihnen hört. Umso besser, dass Kath.net diesen Beitrag geliefert hat.


11

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Jesuiten

  1. USA: Pro-Abtreibungspolitiker wird Jesuit
  2. Jesuitengeneral Sosa: Es gibt einen Kampf in der Kirche
  3. Jesuitengeneral: Satan ist nur eine ‚symbolische Realität’
  4. Und wieder ein Jesuiten-Skandal
  5. US-Jesuitenschule möchte weiterhin katholisch sein
  6. Die Bekenntnisse des heiligen Kirchenlehrers Petrus Canisius SJ
  7. Wucherpfennig: 'Ich habe nicht widerrufen'
  8. Vatikan bestätigt Wucherpfennig als Frankfurter Hochschulrektor
  9. Domradio: Kardinal Müller kritisiert Wucherpfennig-Kompromiss
  10. Causa 'Wucherpfennig': Fauler Kompromiss nach Mediendruck?








Top-10

meist-gelesen

  1. Bistum Trier: Klobürsten-Segen durch Pfarrer Leick
  2. Kardinal Müller warnt vor Unterdrückung der katholischen Kirche
  3. kfd: Maiandacht mit der Pachamama
  4. Papst Franziskus in Geldnot!
  5. Vom Lehramt längst beantwortet
  6. Gegen Anordnung des Bistums: Kommunion in Metalldose zum Mitnehmen
  7. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  8. Corona-Krise ist für George Soros die Krise seines Lebens
  9. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  10. Der grosse Betrug

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz | US