03 Juni 2018, 09:00
Söder: Papst ist „eine große moralische Instanz in der Welt“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bayern'
Bayrischer Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nach Treffen mit Papst Franziskus und Papst em. Benedikt XVI.: „Ein Papstbesuch ist immer etwas Besonderes“ – Benedikt XVI. ist geistig frisch - Mit VIDEO

Vatikan-München (kath.net/pl) „Ein Papstbesuch ist immer etwas Besonderes“, und man könne den Papst vielleicht sogar als „den inoffiziellen Sprecher der Christenheit“ bezeichnen. Der Papst sei „eine große moralische Instanz in der Welt“, sagte der bayrische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) in einem Videostatement auf „Bayern“, dem Videoportal der Bayrischen Landesregierung, fest. Zunächst begegnete der praktizierende evangelische Christ Papst Franziskus. Man spüre bei Franziskus das Wohlwollen, das Bayern bei Franziskus für „seine Haltung und für sein Bekenntnis zu einer christlich geprägten Gesellschaft, aber auch zu den Aktualitäten wie Pflegegeld und Familiengeld, wo wir uns ja um die Ärmeren und Schwächeren der Gesellschaft kümmern wollen“. Dann besuchte der bayrische Ministerpräsident auch den emeritierten Papst Benedikt XVI. Er richtete dem bayrischen Emeritus Grüße aus Bayern aus und bekam umgekehrt auch wieder Grüße an die Bayern aufgetragen.

Werbung
christenverfolgung


Nach Angaben der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ sagte Söder, der Emeritus habe den Kreuzerlass ausdrücklich begrüßt. Mit Franziskus habe er nicht über den Kreuzerlass gesprochen. Doch habe er im Staatssekretariat ein „grundlegendes Wohlwollen“ gegenüber Initiativen eines „christlichen Bekenntnisses nach außen“ sowie des bayerischen Pflege- und Familiengeldes gehört. Es gehe „um das Bekenntnis, das man als Christ nach außen geben soll, auch um andere auch zu motivieren, christlich zu bleiben“, dies liege, so Söder, auch Franziskus am Herzen. Benedikt XVI. habe er als geistig frisch erlebt und sich mit ihm angeregt über verschiedene Themen unterhalten.

Bayrischer Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bei Papst Franziskus und Papst em. Benedikt XVI. - Rückendeckung für Kreuzerlass




Der emeritierte Papst Benedikt XVI empfängt den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder




Foto Ministerpräsident Söder und Papst em. Benedikt XVI. (c) Vatican Media

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx: Vielleicht „treten wir in eine neue Epoche des Christentums ein“ (144)

Marx und Rom ODER: Am deutschen Wesen soll die Weltkirche genesen (59)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (55)

In der Politik müsste Marx jetzt seinen Hut nehmen! (44)

„Konservative Katholiken sind ‚Krebszellen in der Kirche‘“ (44)

Kirchenrechtler Schüller: Game over! (27)

Kasper erstaunt über Reaktion in Deutschland auf das Papstschreiben (23)

Verhütung, Homosexualität: neue Moral am Institut Johannes Paul II. (23)

Marx: „Für Ihren beharrlichen Einsatz danke ich Ihnen herzlich“ (20)

Australien: Gesetz zwingt Priester zum Bruch des Beichtgeheimnisses (19)

„Kein Zolibät (sic) mehr, mehr Rechte für Laien und Frauen“ (18)

Lackner beklagt bei Maria-Namen-Feier Verfall christlicher Werte (17)

Marsch für das Leben: Weiterer Bischof kündigt sein Kommen an (17)

Das Herz der Kirche (16)

Die Vergebung Gottes (15)