20 November 2017, 08:00
Kardinal Koch würdigt evangelischen Theologen Dieter
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Koch'
Kurienkardinal hielt Laudatio auf die drei Preisträger des "Ratzinger-Preises", Dieter, Menke, Pärt

Vatikanstadt (kath.net/KAP) In der Laudatio bei der Verleihung des "Ratzinger-Preises" beschrieb Kurienkardinal Kurt Koch den lutherischen Theologen Dieter als "stark engagiert im ökumenischen Dialog zwischen Lutheranern und Katholiken". Besonders würdigte er Dieters Rolle bei der Erarbeitung der "Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre" 1999 - einem zentralen Dokument in der Ökumene zwischen der evangelischen und katholischen Kirche.

Werbung
christenverfolgung


Den katholischen Theologen Menke lobte Koch als "profunden Kenner des Denkens von Joseph Ratzinger". Der Dogmatiker, der von 1990 bis zu seiner Emeritierung 2015 in Bonn lehrte, veröffentlichte mehrere Schriften zu Ratzinger, unter anderem die Monografie "Der Leitgedanke Josef Ratzingers" (2008).

Mit Pärt erhielt erstmals ein Künstler die seit 2011 vergebene theologische Auszeichnung. Koch lobte den "eigenen Stil" des international anerkannten Künstlers, dem es gelinge "aus den Tiefen der Stille heraus radikal die Sprache der Musik in der heutigen Zeit zu reformieren". Zum 60-jährigen Jubiläum der Priesterweihe Ratzingers 2011 schrieb Pärt eine Vertonung des "Vaterunser" für eine Knabenstimme. Zum Ende der Preisverleihung spielte er das Stück auf einem Flügel, der lange Zeit im Besitz des emeritierten Papst Benedikt XVI. (2005-2013) war. Dazu sang ein 13-jähriger das "Vaterunser" auf Deutsch.

Diese musikalische Einlage sei "vielleicht der Höhepunkt" der Zeremonie gewesen, sagte Menke im Anschluss gegenüber Kathpress. "Es war mucksmäuschenstill im Saal, das war wohl Pärts Dank an den Papst und alle Teilnehmer. Ich bin jetzt noch ganz beglückt." Menke kündigte an, das mit der Auszeichnung verbundene Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro für die Erstellung einer polnischen Gesamtausgabe der Werke Joseph Ratzingers zu spenden.

Archivfoto Kurienkardinal Koch




Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Archivfoto Kurienkardinal Koch (c) Petra Lorleberg/kath.net

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (125)

US-Missbrauchsskandal: Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein (92)

Mit Papst Franziskus beginnt ‚neue Phase’ für die Kirche (75)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (40)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (36)

Papst an Jugendliche: Klerikalismus Hauptproblem der Kirche (36)

Kritik an Kardinal Cupich - ‚Das hat etwas mit Homosexualität zu tun’ (33)

Missbrauch: Warum eine Verteidigung der Kirche nicht angemessen ist! (30)

Gelehrte fordern Wiedererlaubnis der Todesstrafe im Katechismus (30)

Bericht: Kardinal Maradiaga beschützt schwule Seminaristen (29)

"Er sah aus wie Don Camillo" (29)

Kartenspielen in geweihter katholischer Kirche (26)

"Welt": Salvini wird für Papst Franziskus zur Bedrohung (20)

Elfen auf der Autobahn - das Sommerloch hat zugeschlagen (20)