17 September 2017, 09:30
Kurdisches Referendum: Patriarch Sako ruft zur Besonnenheit auf
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Irak'
Chaldäischer Patriarch ist bemüht, die steigenden Spannungen rund um das für 25. September vorgesehene Unabhängigkeitsreferendum in der autonomen kurdischen Region des Irak einzudämmen.

Erbil-Rom (kath.net/ KAP)
Der chaldäisch-katholische Patriarch Louis Raphael Sako hat angesichts des für den 25. September anberaumten Unabhängigkeits-Referendums der autonomen kurdischen Region des Irak zu "Versöhnung und Besonnenheit" aufgerufen. Nur so könnten die Ziele der "gesellschaftlichen Harmonie" und des inneren Friedens verteidigt werden, die in den letzten Jahren durch die islamistische Gewalttätigkeit schwer bedroht waren. Patriarch Sako ist darum bemüht, die steigenden Spannungen rund um das Referendum einzudämmen. Es sei notwendig, sich des Ernstes der Situation bewusst zu sein, "bevor es zu spät ist", stellte der Patriarch laut "AsiaNews" in seiner jüngsten Stellungnahme fest.

Werbung
ninive 2


Die "maßvollen Stimmen" jener, die an einer "Entschärfung der Krise" arbeiten, seien jetzt besonders gefragt, betonte Sako. Unter allen Umständen müsse eine bewaffnete Auseinandersetzung vermieden werden, die sowohl für die Zentralregierung in Bagdad als auch für die kurdische Region schreckliche Konsequenzen hätte, vor allem aber für die religiösen Minderheiten. In der Bevölkerung seien bereits "neue Ängste" aufgetaucht.

"AsiaNews" zitiert eine anonyme Quelle, die darauf hinweist, dass die Christen sich angesichts des Referendums in einer "besonders delikaten Situation" befinden: "Welche Haltung auch immer sie einnehmen, eine Seite wird enttäuscht sein, es besteht das Risiko der Vergeltung". Ein "außerordentliches Maß an Klugheit" sei notwendig.

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Linksliberale Unterschriften für Franziskus - Irrlehrer willkommen! (115)

Hochschule Heiligenkreuz distanziert sich von Unterschriftenaktion (53)

'Bin fassungslos, dass sich das ZdK für Islam-Feiertag ausspricht' (51)

Papst mahnt mit Jüngstem Gericht zu Hilfe für Hungernde (47)

Beifall für veröffentlichte Meinung ist kein theologisches Kriterium (31)

Papst Franziskus, Kardinal Sarah und Magnum principium (30)

Medien: Polnische Bischofskonferenz kritisch gegenüber Amoris laetitia (25)

„Sie melden: ‚Ich bin ein Gegner der Abtreibung‘“ (22)

Bischof Oster nennt katholisch.de-Überschrift 'Armutszeugnis'. UPDATES (20)

Katholisches Weltfamilientreffen 2018: Homo-Paare willkommen (20)

'profil': Papst kritisiert Kardinal Schönborn (18)

Sternberg (ZdK): 'Ich habe keinen Muslimfeiertag gefordert' (15)

Demütiger Beitrag für ein besseres Verständnis des Motu Proprio (14)

Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr (12)

"Islamisierung": Kein Widerspruch zwischen Papst und Schönborn (11)