17 September 2017, 09:30
Kurdisches Referendum: Patriarch Sako ruft zur Besonnenheit auf
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Irak'
Chaldäischer Patriarch ist bemüht, die steigenden Spannungen rund um das für 25. September vorgesehene Unabhängigkeitsreferendum in der autonomen kurdischen Region des Irak einzudämmen.

Erbil-Rom (kath.net/ KAP)
Der chaldäisch-katholische Patriarch Louis Raphael Sako hat angesichts des für den 25. September anberaumten Unabhängigkeits-Referendums der autonomen kurdischen Region des Irak zu "Versöhnung und Besonnenheit" aufgerufen. Nur so könnten die Ziele der "gesellschaftlichen Harmonie" und des inneren Friedens verteidigt werden, die in den letzten Jahren durch die islamistische Gewalttätigkeit schwer bedroht waren. Patriarch Sako ist darum bemüht, die steigenden Spannungen rund um das Referendum einzudämmen. Es sei notwendig, sich des Ernstes der Situation bewusst zu sein, "bevor es zu spät ist", stellte der Patriarch laut "AsiaNews" in seiner jüngsten Stellungnahme fest.

Werbung
messstipendien


Die "maßvollen Stimmen" jener, die an einer "Entschärfung der Krise" arbeiten, seien jetzt besonders gefragt, betonte Sako. Unter allen Umständen müsse eine bewaffnete Auseinandersetzung vermieden werden, die sowohl für die Zentralregierung in Bagdad als auch für die kurdische Region schreckliche Konsequenzen hätte, vor allem aber für die religiösen Minderheiten. In der Bevölkerung seien bereits "neue Ängste" aufgetaucht.

"AsiaNews" zitiert eine anonyme Quelle, die darauf hinweist, dass die Christen sich angesichts des Referendums in einer "besonders delikaten Situation" befinden: "Welche Haltung auch immer sie einnehmen, eine Seite wird enttäuscht sein, es besteht das Risiko der Vergeltung". Ein "außerordentliches Maß an Klugheit" sei notwendig.

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Der Skandal von Altomünster (204)

Die Freiheit der Kinder Gottes: nicht das Gesetz, der Heilige Geist! (75)

Bode: Dann auch verheiratete Priester in Deutschland? (74)

Bischof Feige greift Kardinal Woelki an (69)

Kardinal Marx fordert „Denken im Horizont der Gegenwart“ (53)

Keine einsame Romreise für Kardinal Marx - Woelki und Genn kommen mit (45)

Alfie: Krankenhaus stellte Geräte ab, doch ER will nicht sterben (42)

Berufungsgericht verweigert Ausreise von Alfie (37)

Bischof Ackermann greift die sieben Bischöfe an (33)

Welcher DBK-Maulwurf hat Joachim Frank den Brief zugespielt? (28)

Bayern: Künftig ein Kreuz in jeder staatlichen Behörde (28)

Moslems bitten katholischen Priester um Exorzismus (24)

Zu viel vorgetäuschte Harmonie zwischen Kirchen wäre kontraproduktiv (18)

Appell an Kardinal Marx: „Fallen Sie nicht vor Karl Marx auf die Knie“ (15)

Gekreuzigter Osterhase – Gerichtsverfahren gegen ZDF abgelehnt (14)