19 Juli 2017, 08:30
Facebook sperrte weltweit zahlreiche katholische Websites
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Internet'
Facebook hatte ohne Begründung eine große Anzahl von populären katholischen Fan-Websites gesperrt, die zum Teil viele Millionen Likes hatten - Facebook hat Sperre inzwischen ohne Begründung wieder aufgehoben

USA (kath.net)
Facebook hatte ohne Begründung eine große Anzahl von populären katholischen Fan-Websites gesperrt. Dies berichtete "ChurchPOP". Darunter befinden sich unter andere Father Rocky (3,5 Millionen Likes), Papa Francisco Brasil (3,8 Millionen Likes), Catholic and Proud (6 Millionen Likes), Jesus and Mary (1,7 Millionen Likes), Holy Mary Mother of God (200.000 Likes).

Werbung
ninive 4


Carlos Renê, der Eigentümer von Papa Francisco Brasil page, erklärte gegenüber ChurchPOP, dass er und sein Partner Aleteia Rechtsanwälte mobilisieren und versuchen wollten, mit Facebook in Kontakt zu kommen. Auch die katholische News-Agentur ACI Digital berichtet von von Sperren von einigen katholischen Pages.

Inzwischen wurden offenbar sämtliche dieser Seiten durch Facebook wieder freigeschaltet. Auch hierzu gab es seitens des Social-Media-Unternehmens keinerlei Erklärung. Die Betreiber der betroffenen Seiten entdeckten einfach, dass ihre Seiten wieder online standen. Unklar ist, inwieweit die Bemühungen von Rechtsanwälten Einfluss auf die Wiederfreischaltung hatten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Franziskus lädt zum Krisengipfel nach Rom (74)

Satan, der Große Ankläger, gegen das wahre Leben des Christen (65)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (54)

Franziskus-Buch: Kurzbeschreibung kritisiert Papst Benedikt XVI. (45)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (40)

„Spiegel“ leakt vorab Ergebnisse der DBK-Missbrauchsstudie (40)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Neue Bombe im Vatikan: Zeitung nennt Namen der 'Homo-Lobby' (33)

US-Kardinal Wuerl vor Rücktritt! (31)

Die Vollmacht des Hirten (29)

Bischof: Nicht Klerikalismus, sondern Unmoral ist Ursache der Skandale (27)

Kritik am „fröhlichen“ Foto bei Missbrauchskrisensitzung (25)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (25)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (24)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)