04 Juli 2017, 23:00
Nigeria: Innerkirchlicher Konflikt geht trotz des Papstbefehls weiter
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Nigeria'
Am Wochenende versammelten sich 3.000 Menschen vor der Kathedrale von Ahiara und forderten neuerlich Abberufung von Bischof Peter Okpaleke

Vatikanstadt-Abuja (kath.net/KAP) Auch nach dem strengen Papstbefehl an die Katholiken in Ahiara (Nigeria) halten die Spannungen um die Leitung der dortigen Diözese an. Wie "Radio Vatikan" am Montag berichtete, versammelten sich am Wochenende rund 3.000 Menschen vor der Kathedrale von Ahiara in Südostnigeria und forderten neuerlich die Abberufung von Bischof Peter Okpaleke. Beteiligt an dem Protest waren laut Bericht auch zahlreiche Priester. Sie lehnen den im Jahr 2012 von Benedikt XVI. ernannten Bischof ab, weil er nicht ihrer Ethnie und nicht aus der Region Mbaise stamme.

Werbung
KiB Kirche in Not


Papst Franziskus hatte bei einem Treffen mit einer Delegation aus der nigerianischen Diözese am 8. Juni im Vatikan in den Streit eingegriffen und Gläubige wie Priester ultimativ zum Gehorsam gegenüber ihrem Bischof aufgefordert. Von den rund 70 Diözesanpriestern erlangte er, binnen 30 Tagen eine schriftliche Loyalitätserklärung an den Papst zu enden. Wer dies verweigere, werde vom Dienst suspendiert.

Franziskus sagte damals, es gehe nach seiner Einschätzung nicht um einen ethnischen Konflikt, sondern um eine widerrechtliche "Aneignung des Weinbergs des Herrn". Wer sich der Amtsübernahme von Okpaleke widersetze, wolle "die Kirche zerstören". Als Papst könne er nicht gleichgültig bleiben.

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (112)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (72)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (33)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (31)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Klimawandel auch in der Kirche? (29)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (26)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (17)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

New York Post: „Katholikenfresser verurteilten unschuldigen Kardinal“ (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (12)