05 Juli 2017, 06:00
Familienbischof Koch: Streit um die 'Ehe für alle' wird weitergehen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Deutsche Bischofskon'
DBK-Familienbischof: Weder die Ehe noch das Parlament hätten es verdient, dass „ein solches Thema in seiner grundlegenden Bedeutung für die Menschen und für unsere Gesellschaft mit partei- und wahlkampftaktischem Gezänk abgaloppiert wurde“.

Würzburg (kath.net) Weder die Ehe noch das Parlament hätten es verdient, dass „ein solches Thema in seiner grundlegenden Bedeutung für die Menschen und für unsere Gesellschaft mit partei- und wahlkampftaktischem Gezänk abgaloppiert wurde“, erläuterte der Berliner Erzbischof und Familienbischof der Deutschen Bischofskonferenz, Heiner Koch, gegenüber der Würzburger „Tagespost“ im Blick auf die Bundestagsentscheidung zugunsten der „Ehe für alle“.. Er gehe davon, dass auch jetzt eine kritische Auseinandersetzung über die „Ehe für alle“ weitergehe.

Werbung
gebetsanliegen


Außerdem bedauerte es Koch, dass so wenige Katholiken in der politischen Verantwortung, auch „in der ersten Reihe“, etwa in der Bundesregierung, bereitstünden. Es reiche nicht aus, nur eine distanzierte Zuschauerhaltung einzunehmen oder fundamentale Pauschalkritik zu äußern. Außerdem bedrücke ihn, dass viele Menschen sowohl innerhalb wie auch außerhalb der Kirche Anliegen und Begründung kirchlicher Themen nicht verstünden bzw. sie ablehnten.

Zum Themenkomplex „Gendermainstreaming“ wies Koch auf die Positionen und Äußerungen von Papst Franziskus hin. Der Papst habe klar gesagt, „dass Gender-Mainstreaming nicht der Weg der Kirche ist, die Gleichberechtigung von Mann und Frau durchzusetzen und Benachteiligungen und unberechtigte Rollenfixierungen zu überwinden“.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

AfD-Schmähtext zu Merkel verhunzt das 'Vater unser' (197)

Die Entwicklung des Bußsakramentes (61)

Das Kreuz – Geheimnis der Liebe (60)

Römische Kurie soll internationaler und weniger klerikal werden (38)

Malteser: Boeselager verliert in entscheidendem Punkt vor Gericht (28)

'Eine Schande, wie mit Benedikt XVI. in Deutschland umgegangen wurde' (25)

Pfarrer desillusioniert: Anzeigen haben keinen Sinn (24)

Vatikanexperte Pentin: ‚Die Zeichen für einen Bruch sind da’ (22)

Wenn der Zulehner-Freundeskreis gegen Sebastian Kurz polemisiert (20)

Betet für die Regierenden! Es nicht zu tun, ist Sünde (16)

Kardinal Sarah unterstreicht Vorrang Gottes in der Liturgie (15)

Südtiroler Bischof stellt Diözese auf völlig neues Firmkonzept um (15)

Papst Franziskus gründet neues Institut für Ehe und Familie (14)

Wiener Schulen: Mehr Muslime als Katholiken (14)

Nach Begegnung mit dem Papst will sie keine Sterbehilfe mehr (13)