14 Juni 2017, 10:00
Ehe-für-Alle-Wahn geht weiter: Erste Dreierehe in Kolumbien
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Homosexualität'
In Kolumbien haben drei Männer offiziell die erste Dreierehe des Landes geschlossen.

Kolumbien (kath.net)
In Kolumbien haben drei Männer offiziell die erste Dreierehe des Landes geschlossen. Dies berichtet der ORF. Ursprünglich hätten sogar vier Menschen daran beteiligt werden sollen, einer starb allerdings an Krebs. Der "Ehe für alle"-Bund wurde am Montag notariell beglaubigt. "Wir leben zusammen, teilen Haus, Bett, alles. Wir leben die Vielliebe (Polyamorie)“, meinte einer der Männer gegenüber einem Radiosender.

Werbung
christenverfolgung


In Kolumbien wurde 2016 gegen den Widerstand der katholischen Kirche die Homo-Ehe eingeführt.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Welche Neurosen haben sich denn da zur Fachschaft versammelt?“ (92)

Maria 1.0 - Widerstand im Internet gegen Maria 2.0 (70)

Bischof Huonder zieht sich in Haus der Piusbruderschaft zurück (38)

Eucharistie – Kausalprinzip der Kirche (31)

Vatikan: P. Hermann Geißler von Vorwürfen freigesprochen! (31)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (30)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (26)

Kardinal Woelki spricht Pater Romano Christen Vertrauen aus! (25)

Europawahl - Ratlos vor der Entscheidung? (24)

Deutschland: „Elternteil 1 und 2“ statt „Vater“ und „Mutter“ (24)

Haben Frauen in der Kirche wirklich nichts zu sagen? (21)

Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben (20)

Protest gegen Monsterpfarreien im Bistum Trier (20)

Ein Schwimmbad auf Notre Dame? (19)

Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“ (19)