14 August 2003, 10:17
Klage gegen erste New Yorker Schule für Homosexuelle
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Homosexualität'
Die Schule "raube" jenen öffentlichen Schulen Gelder, die sie nötig brauchen, argumentieren die Kläger. Außerdem würden Heterosexuelle diskriminiert.

New York (www.kath.net / LifeSiteNews.com) Eine Klage gegen die erste öffentliche Schule für homosexuelle, bisexuelle und transsexuelle Schüler haben ein US-Senator sowie eine Mutter von vier Kindern beim US-Höchstgericht eingereicht. New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg hatte die "Harvey Milk School" vor wenigen Wochen zur Schule für "lesbian, gay, bisexual, transgender and questioning youth" (LGBTQ) erklärt. 3,2 Millionen US-Dollar aus öffentlichen Geldern wurden zu ihrer Errichtung aufgewendet.

Werbung
KiN Fastenzeit

Die Klage basiert unter anderem auf der Argumentation, dass die LGBTQ-Schule jenen öffentlichen Schulen Geld "raube", denen es am Nötigsten fehlt. In manchen öffentlichen Schulen sind die Dächer undicht oder die Heizung funktioniert nicht. 85 Prozent der Schüler, die in New York eine öffentliche Schule besuchen, zählen zu ethnischen Minderheiten. Außerdem würden Heterosexuelle diskriminiert, indem sie von vorneherein ausgeschlossen würden. Die Klage stützt sich auf eine Bestimmung aus dem New Yorker Schulrecht, das eine Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung verbietet.

New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg hatte laut "idea" argumentiert, einige der Jugendlichen, die schwul oder lesbisch sind, seien in anderen Schulen ständig belästigt oder geschlagen worden. In den USA gibt es mehrere Privatschulen für homosexuelle, bisexuelle und transsexuelle Jugendliche. Die "Harvey Milk School" ist die erste öffentliche Einrichtung dieser Art.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Eine moralische Pflicht zum 'Kirchenaustritt'? (254)

Nach der Vollversammlung der DBK: Deutscher Katholizismus am Abgrund? (64)

Der Abschied von der Moral (56)

Nicht richten, nicht verurteilen, immer geben und großherzig sein! (44)

Vatikankommission: Keine Beweise für weibliche Diakone (44)

"So eine Gesinnungsterrror gab es wohl zuletzt in der Nazizeit" (42)

Über die Fragestellung eines häretischen Papstes (42)

„DBK betreibt abscheulichen Missbrauch mit dem Missbrauch“ (38)

Umweltschutz mutiert immer erkennbarer zur Ersatzreligion (38)

Solidarität mit Muslimen - Schweigen bei Anschlägen auf Christen? (32)

„Mich stört ganz besonders eine Aussage“ (32)

Gretas Fragen und die Gretchen-Frage (31)

Deutscher Theologe meint: Liturgie begünstige Missbrauch in der Kirche (30)

'Synodaler Weg' - Es gab Stimmenthaltungen! (28)

„Können wir akzeptieren, dass sich Bischofskonferenzen widersprechen?“ (23)