20 Oktober 2016, 12:20
Deutsche Bischofskonferenz weist AFD-Vorwurf zurück
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Deutsche Bischofskon'
AfD kritisierte zuvor: Kirchen schweigen zu Übergriffen auf christliche Flüchtlinge – EKD antwortete bisher nicht auf idea-Presseanfrage

Berlin (kath.net/idea) Die AfD hat den beiden großen Kirchen in Deutschland vorgeworfen, trotz sich häufender Übergriffe von Muslimen auf Christen in Flüchtlingsheimen untätig zu bleiben. Die Vorsitzenden des Rates der EKD und der (katholischen) Deutschen Bischofskonferenz, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und Kardinal Reinhard Marx (beide München), rührten „keinen Finger“, erklärte AfD-Vorstandsmitglied Paul Hampel am 18. Oktober in Berlin. Er bezieht sich auf eine Studie des Hilfswerks Open Doors, die 743 religiös motivierte Übergriffe auf christliche Flüchtlinge in Deutschland dokumentiert. Die Dunkelziffer sei „sicherlich um ein Vielfaches höher“, so Hampel. Statt „für die eigenen gepeinigten Schäfchen aus dem Nahen Osten“ einzutreten, fordere Bedford-Strohm Islamunterricht in Deutschland. Es sei absurd, dass der EKD-Ratsvorsitzende sich in der öffentlichen Debatte augenscheinlich mehr für Muslime einsetze, aber zur Gewalt gegen Christen schweige. Mit Blick auf „die Glaubensbrüder aus fernen Ländern“ müsste laut Hampel der Aufschrei der Bischöfe lauten „Um Gottes und der Nächstenliebe willen, tut etwas!“.

Werbung
irak


Die Deutsche Bischofskonferenz wies den Vorwurf zurück. Pressesprecher Matthias Kopp (Bonn) erklärte laut einem Bericht der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA): „Gerade Kardinal Marx und Landesbischof Bedford-Strohm haben sich oft zur Frage christlicher Flüchtlinge geäußert.“ Die „undifferenzierte Aussage“ Hampels sei „einmal mehr ein Schlag ins Gesicht unserer Pfarreien und Verbände, die sich großartig und vielfältig für Flüchtlinge einsetzen“. Eine Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea am 19. Oktober an die EKD-Pressestelle blieb unbeantwortet.

ARD - Spannungen im Ramadan: Ängste im Flüchtlingsheim - Zitat: ´Christen auf der Flucht wegen des Ramadan, in Deutschland? Kann das sein?´




ARD - Verrat im Flüchtlingsheim: Wenn Übersetzer falsch übersetzen











kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Papst traut Paar während seines Flugs in Chile (56)

Bischof Oster: Firmung erst mit 16 Jahren? (41)

Möchte der Präfekt der Kleruskongregation den Zölibat aufweichen? (32)

Moraltheologe: Verhütungsmittel unter Umständen sogar geboten (29)

Wirbel um Hijab-Model in Shampoo-Werbung (24)

Henckel-Donnersmarck: Westen darf Muslime nicht verletzen (23)

Donald Trump kündigt Live-Rede beim Marsch für das Leben an (23)

Die Blitzhochzeit im Papstflugzeug sendet genau das falsche Signal (21)

ARD: „Umgang mit Missbrauchsfall - Papst Franziskus in der Kritik“ (20)

Bonner Karnevalsorden zeigt Bierglas in Monstranz (15)

Koch: Christen-Spaltung "größtes Hindernis für Evangelisierung" (15)

Kölner Domradio verunglimpft den March for Life als „umstritten“ (14)

„Ich werde bewirken, dass alle Deutschen zum Islam konvertieren“ (14)

Haben wir zu kämpfen verlernt? (14)

US-Präsident Trump wird bei absolut jeder Gelegenheit beschimpft! (14)