01 Juli 2016, 17:00
«Generation Franziskus» kritisiert «brutale Kampagne» gegen den Papst
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Argentinien'
Katholische Gruppe wirft den argentinischen Medien völlig respektlose Berichterstattung vor, man wolle gezielt von den Botschaften des Papstes ablenken - Bischof: Medien würden „evangeliumsgemäße und prophetische Botschaft“ des Papstes verschleiern

Buenos Aires (kath.net/KNA/red) In Argentinien kritisiert eine Gruppe katholischer Priester und Laien mit dem Namen «Generation Franziskus» eine «brutale Kampagne gegen den Papst». Wie das Portal «Diario26» (Mittwoch) berichtet, wirft die Gruppe, die vor allem aus Priestern besteht, die in Armenvierteln Dienst tun, den argentinischen Medien vor, gezielt von den Botschaften des Papstes ablenken zu wollen.

Werbung
ninive 4


Der Berichterstattung über den Papst in den Medien und den sozialen Netzwerken fehle jeder Respekt gegenüber dem aus Argentinien stammenden Kirchenoberhaupt, zitiert «Diario26» aus einer Stellungnahme. Für Donnerstag haben die Priester zu einem Solidaritätsgottesdienst mit Franziskus aufgerufen.

Ähnlich äußerte sich nach Angaben derselben Quelle auch der Bischof Oscar Ojea von San Isidor, Caritaspräsident. Verschiedene Medien würden „versuchen, die evangeliumsgemäße und prophetische Botschaft“ des Papstes zu „verschleiern“, sie brächten Meinungen, die von Vorurteilen beeinflusst sind, äußerten Behauptungen und unüberprüfte Informationen, dabei käme es zu „viel Kritik in den Medien und zu einem völligen Mangel an Respekt in den sozialen Netzwerken“.

(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Wiederverheiratete und 'Pathologie schismatischer Zustände' (91)

Kardinal Ouellet verteidigt "Amoris laetitia" in Vatikanzeitung (75)

„Kanzlerin Merkel ist doppelt geschwächt, aber noch alternativlos“ (32)

Deutsche Ärztin verurteilt wegen Werbung für Abtreibung (29)

Papst Johannes Paul II. warnte 1992 vor einer „Invasion des Islams“ (26)

Limburg: „Bischof und Bistum werben nicht für Abtreibung“ (23)

Vatikan-Kulturrat für Rehabilitation von Teilhard de Chardin (18)

Deutscher Konvertit: "2050 ist Deutschland ein islamischer Staat" (16)

Angst und Unsicherheit führen zu einem falschen Gottesbild (15)

Kardinal Marx gegen bedingungsloses Grundeinkommen (15)

'Weihnachtsblut. Warte...' (15)

Schavan: Papst überfordert nicht bei Migration, er ermutigt (11)

Kanada: Diskriminierung von Christen bei der Adoption (10)

Papst predigt gegen Abtreibung – und niemand berichtet (10)

Unsere Liebe Frau in Jerusalem (10)