Login




oder neu registrieren?
Aktuelles Chronik Deutschland Österreich Schweiz Kommentar Interview Weltkirche
Prolife Familie Jugend Spirituelles Kultur Buchtipp Reise English

Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. Kommt Corona-Impfpflicht?
  2. kfd: Maiandacht mit der Pachamama
  3. Gegen Anordnung des Bistums: Kommunion in Metalldose zum Mitnehmen
  4. Der grosse Betrug
  5. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  6. Papst Franziskus in Geldnot!
  7. Pius XII., der Vatikan und der neue Kulturkampf gegen die Kirche
  8. Mexiko: Priester nimmt während der Messe Anruf des Papstes entgegen
  9. Bistum Trier: Klobürsten-Segen durch Pfarrer Leick
  10. Corona-Krise ist für George Soros die Krise seines Lebens

Islamisten kreuzigen Priester am Karfreitag

27. März 2016 in Aktuelles, 4 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Zahlreiche christliche Menschenrechtsorganisationen hatten sich für die Freilassung von Thomas Uzhannalil eingesetzt.


Wien/Aden (kath.net/ idea)
Islamisten haben ihre Drohung wahr gemacht und den katholischen Priester Thomas Uzhunnalil im Jemen am Karfreitag gekreuzigt. Das hat der Wiener Kardinal Christoph Schönborn in seiner Osternachtsansprache berichtet, wie österreichische Medien melden. Ein Jihadisten-Kommando hatte am 4. März ein von Nonnen betriebenes Altersheim in der Stadt Aden überfallen, 16 Christen – darunter vier Schwestern – ermordet und den 56-jährigen Priester entführt.
Der aus Indien stammende Geistliche soll in der Kapelle gebetet haben. Papst Franziskus hatte die vier „Missionarinnen der Nächstenliebe“, die aus Indien, Kenia und Ruanda stammten, als Märtyrerinnen gewürdigt, die ihr Blut für die Kirche gegeben hätten.
Die christliche Organisation Christian Solidarity International Österreich (CSI) hatte an den jemenitischen Botschafter in Wien appelliert, sich dafür einzusetzen, dass der Mord an dem Priester verhindert wird. Kardinal Schönborn hatte am Gründonnerstag in einer Predigt im Blick auf die Kreuzigung Jesu gesagt, auch heute gebe es wieder solche Hinrichtungen: „Menschen werden gekreuzigt, sterben unter unsäglichen Qualen am Balken.“

Foto: Father Tom (C) CSI


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Msgr.Westenfeld 29. März 2016 

Kreuzigung am Karfreitag

Leider fehlen mir dazu die Worte. Ich bin selbst hin und hergerissen zwischen Feindesliebe und tiefem Hass gegen solche "Nicht-Menschen".Wir denken hier auf ganz unterschiedlichen Ebenen.Unser europäisches Demokratie- und Religionsverständnis sind mit solchem Handeln einfach nicht kompatibel!
Leider empfinde ich nur Abscheu.


7

0
 
 goegy 28. März 2016 
 

Wir können uns vor diesen Christen des Orients nur verneigen, in Trauer und Scham - Scham ob unserer Feigheit und Passivität.
Wann erheben wir Katholiken des Westens zusammen mit den Orthodoxen des Ostens unsere Stimmen gemeinsam? Wann gehen wir auf die Strassen? Auch für Asia Bibi, die noch immer im pakistanischen Kerker sitzt!
Von der protestantischen Kanzlerin und dem ähnlich eingestellten amerikanischen Präsidenten ist da nichts zu erwarten und vom sozialistischen Versager in Paris auch nicht.
Wird es für die Todesopfer in Lahore irgendwelche Trauerbotschaften und Schweigeminuten geben?


12

0
 
 kreuz 27. März 2016 

es ist noch nicht sicher ob es so war,

lt. den letzten Meldungen gibt es noch Hoffnung
https://twitter.com/hashtag/prayforfrtom?f=tweets&vertical=default

Kard. Schönborn sagte "Es gibt HOffnung" (20.36)

www.erzdioezese-wien.at/site/home/nachrichten/article/49574.html


6

0
 
 JohnPaul 27. März 2016 

Das verschlägt einem die Sprache.

Buchstäblich jeden Tag solche Meldungen, wo Angehörige der immer gleichen Religion des Friedens morden, vergewaltigen und tyrannisieren. Heute nun mindestens 60 Tote bei einem Anschlag auf Christen in Pakistan. Deutlichere Signale, wer hinter diesen Djihadisten und ihrer Religion steht, kann es eigentlich kaum geben.

Aber sie irren sich: Jesus hat das Böse -auch sie - längst besiegt.


36

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Märtyrer

  1. Märtyrer von heute – Kraftquelle für bedrängte Christen
  2. Vor fünf Jahren wurden die koptischen Märtyrer in Libyen ermordet
  3. 2019 weltweit 29 katholische Missionare getötet
  4. Papst erkennt weitere spanische Bürgerkriegsopfer als Märtyrer an
  5. Bistum plant Seligsprechung des pakistanischen Ministers Bhatthi
  6. „Einer muss da sein es zu sagen“
  7. „Solche Menschen stören immer, auch heute“
  8. Ihr Blut tränkte die Erde
  9. „Neue heilige Märtyrer von Sri Lanka, betet für uns“
  10. Erste Phase des Seligsprechungsprozesses von Pfarrer Hamel beendet







Top-10

meist-gelesen

  1. Pius XII., der Vatikan und der neue Kulturkampf gegen die Kirche
  2. kfd: Maiandacht mit der Pachamama
  3. Bistum Trier: Klobürsten-Segen durch Pfarrer Leick
  4. Kardinal Müller warnt vor Unterdrückung der katholischen Kirche
  5. Vom Lehramt längst beantwortet
  6. Papst Franziskus in Geldnot!
  7. Gegen Anordnung des Bistums: Kommunion in Metalldose zum Mitnehmen
  8. Es gibt Tragödien, die durch keine Ethik zu vermeiden sind
  9. Corona-Krise ist für George Soros die Krise seines Lebens
  10. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz | US