17 Februar 2016, 17:30
Papst-Flugzeug wurde Ziel einer Laser-Attacke
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Franziskus'
Offenbar wurde am Freitag während des Landeanflugs auf Mexiko-Stadt ein Laserstrahl auf den Airbus gerichtet. In der Maschine befanden sich der Papst, etwa zwei Dutzend Vatikanmitarbeiter und rund 70 Journalisten.

Rom (kath.net/KNA) Das Flugzeug von Papst Franziskus ist Ziel einer Laser-Attacke geworden. Wie die Fluggesellschaft Alitalia (Mittwoch) bekanntgab, ereignete sich der Zwischenfall bereits am Freitag. Den Angaben zufolge wurde vom Boden aus ein Laserstrahl auf den Airbus 330 gerichtet, als er im Landeanflug auf Mexiko-Stadt war. An Bord der Maschine befanden sich mit Franziskus etwa zwei Dutzend Vatikanmitarbeiter und rund 70 Journalisten.

Werbung
KiB Kirche in Not


Kommandant Massimiliano Marselli habe umgehend das Kontrollzentrum des Flughafens informiert, das übliche Verfahren bei einem solchen Vorfall. Der Tower in Mexiko-Stadt habe seinerseits die zuständigen Behörden in Kenntnis gesetzt. Laut Alitalia wurden auch andere landende Maschinen von dem Laser angepeilt. Die Papstmaschine sei sicher gelandet. Weder Mitglieder der Crew noch Passagiere seien zu Schaden gekommen.

Zwei Tage später musste in London eine Maschine der Linie Virgin Atlantic kurz nach dem Start umkehren, nachdem jemand einen Laserstrahl ins Cockpit gerichtet hatte. Einem der Piloten sei schlecht geworden, hieß es.

2015 hatte die britische Luftfahrtbehörde mehr als 400 solcher Attacken mit Lasern auf Flugzeuge registriert. Die intensiven Strahlen können die Sehkraft der Piloten vorübergehend beeinträchtigen; im schlimmsten Fall führen sie zur Erblindung.

(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx: Vielleicht „treten wir in eine neue Epoche des Christentums ein“ (146)

Marx und Rom ODER: Am deutschen Wesen soll die Weltkirche genesen (59)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (55)

„Konservative Katholiken sind ‚Krebszellen in der Kirche‘“ (45)

In der Politik müsste Marx jetzt seinen Hut nehmen! (44)

Erzbistum Köln: Gericht untersagt Hennes Behauptungen (31)

Umstrittenes DBK-Portal wettert gegen den Marsch für das Leben (28)

Kirchenrechtler Schüller: Game over! (27)

Kasper erstaunt über Reaktion in Deutschland auf das Papstschreiben (23)

Verhütung, Homosexualität: neue Moral am Institut Johannes Paul II. (23)

Marx: „Für Ihren beharrlichen Einsatz danke ich Ihnen herzlich“ (21)

Australien: Gesetz zwingt Priester zum Bruch des Beichtgeheimnisses (19)

Erzbischof Viganò warnt vor ‚neuer Kirche’ (19)

„Kein Zolibät (sic) mehr, mehr Rechte für Laien und Frauen“ (18)

Das Herz der Kirche (18)