28 Januar 2016, 12:00
US-Bischöfe widersprechen Transgender-Entscheidung für Schulsport
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'gender mainstreaming'
Die katholischen Bischöfe von Nebraska fordern die Schulbehörden und die Eltern dazu auf, alle Anstrengungen zu unternehmen, die Entscheidung rückgängig zu machen, sie basiere auf der „schädlichen und betrügerischen Gender-Ideologie“.

Nebraska (kath.net) Die katholischen Bischöfe von Nebraska widersprechen einer Entscheidung der Schulbehörden, wonach Transgender-Schüler den Schulsport im neuen Geschlecht ausüben dürfen. Die Bischöfe fordern die Schulbehörden und die Eltern dazu auf, alle Anstrengungen zu unternehmen, die Entscheidung rückgängig zu machen, sie basiere auf der „schädlichen und betrügerischen Gender-Ideologie“. Außerdem kritisierten die Bischöfe die Art der Entscheidungsfindung als „willkürlich und unkooperativ“. Das Statement wurde von Erzbischof George Lucas/Omaha, Bischof James Conley/Lincoln und Joseph Hanefeldt/Grand Island unterzeichnet.

Werbung
weihnachtskarten


Die umstrittene Richtlinie möchte, dass Schüler und Schülerinnen nach mindestens einem Jahr Geschlechtsumwandlung berechtigt sind, in den Wettkämpfen des anderen Geschlechtes zu starten. Außerdem sollen Transgender-Schüler, die noch keine Geschlechtsumwandlung durchlaufen haben, bereits zur Nutzung von Toiletten und Umkleideräumen des anderen Geschlechtes berechtigt sein.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Wiederverheiratete und 'Pathologie schismatischer Zustände' (79)

Gouverneur Brown zum Klimawandel: ‚Gehirnwäsche’ notwendig (51)

Kardinal Ouellet verteidigt "Amoris laetitia" in Vatikanzeitung (37)

„Kanzlerin Merkel ist doppelt geschwächt, aber noch alternativlos“ (32)

Bärtige Männer fordern Ordensfrauen zur Konversion zum Islam auf (27)

Papst Johannes Paul II. warnte 1992 vor einer „Invasion des Islams“ (24)

Limburg: „Bischof und Bistum werben nicht für Abtreibung“ (23)

'Repräsentanten einer ethisch, humanistisch orientierten Organisation (19)

'Weihnachtsblut. Warte...' (15)

Kardinal Marx gegen bedingungsloses Grundeinkommen (15)

Angst und Unsicherheit führen zu einem falschen Gottesbild (15)

Papst zum Lebensende: Einstellung der Therapie ist keine Euthanasie (15)

Bundesjugendseelsorger gegen "Antworten auf ungestellte Fragen" (12)

Schavan: Papst überfordert nicht bei Migration, er ermutigt (10)

Kanada: Diskriminierung von Christen bei der Adoption (10)