05 Januar 2016, 11:30
Papst fuhr im Ford Focus in die Franziskusstadt Greccio
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Franziskus'
Franziskus suchte die Stelle auf, wo der heilige Franziskus im 13. Jahrhundert die erste lebende Krippe inszeniert haben soll

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Papst Franziskus hat überraschend den Vatikan verlassen und einen Ausflug in die nördlich von Rom gelegene Kleinstadt Greccio unternommen. Er habe sich am frühen Nachmittag im Auto zu einem "privaten Besuch" in den Ort in Latium begeben, berichtete Radio Vatikan am Montag. Dort habe er die Stelle aufgesucht, wo der heilige Franziskus im 13. Jahrhundert die erste lebende Krippe inszeniert haben soll.

Werbung
christenverfolgung


Zudem sei der Papst mit den in Greccio ansässigen Franziskanern zusammengetroffen. Nach einem Medienbericht soll Franziskus die Fahrt in die 90 Kilometer nördlich von Rom gelegene Gemeinde im Ford Focus zurückgelegt haben.

Im Jahr 1223 ließ der heilige Franziskus die Szene von der Jesu Geburt in einem Stall in Greccio von Menschen nachstellen. Dies gilt als Geburtsstunde der lebendigen Krippen wie der weihnachtlichen Krippenkultur überhaupt.

Franziskus ist ein großer Freund lebendiger Krippen. Als Erzbischof von Buenos Aires hatte er solche Darstellungen der Geburt Jesu besonders gefördert. Mitwirkende waren auch behinderte Kinder. Unterlegt waren die Inszenierungen in seiner Heimstadt bisweilen mit Tango-Musik. Im Jänner 2014 hatte er eine lebendige Krippe in einem römischen Armenviertel besucht.

Copyright 2015 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
(www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof Genn: „Sie sehen mich hier heute wirklich fassungslos“ (219)

Kardinal Müller: Echte Reform der Kirche heißt Erneuerung in Christus (61)

ZdK als Vertreter der deutschen Katholiken? – Große Märchengeschichte (45)

Die vier „Kirchenväter“ der „Kirche des epochalen Wandels“ (33)

Der Schatz des Gleichnisses vom barmherzigen Samariter (29)

Italien: Katholiken stehen klar hinter Salvini (26)

"Jung plündert Altes Testament, um dem Zeitgeist zu dienen" (24)

Rackete: "Asyl kennt keine Grenze!" (22)

Deutschland: Neuer Tiefststand bei den EKD-Gottesdienstbesuchen (19)

Klimahysterie pur - Keine Kinder mehr! (18)

Zwei Kartausen schließen für immer (18)

„Wer meint, dass die DBK einen Sonderweg gehen müsse, der irrt“ (17)

R. I. P. Vincent Lambert (16)

DBK-Internetportal verweigert den Dialog (16)

„Wie hältst Du’s mit dem Islam?“ (15)