Login




oder neu registrieren?
Aktuelles Chronik Deutschland Österreich Schweiz Kommentar Interview Weltkirche
Prolife Familie Jugend Spirituelles Kultur Buchtipp Reise English

Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. Kommt Corona-Impfpflicht?
  2. kfd: Maiandacht mit der Pachamama
  3. Gegen Anordnung des Bistums: Kommunion in Metalldose zum Mitnehmen
  4. Der grosse Betrug
  5. Kardinal Koch möchte Versöhnung von Alter und Neuer Messe
  6. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  7. Papst Franziskus in Geldnot!
  8. Österreichische Bischöfe bitten im Corona-Hirtenwort um Entschuldigung
  9. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  10. Corona-Ausbruch in Frankfurter Baptistengemeinde

Chicagos Kardinal George gestorben

17. April 2015 in Weltkirche, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Der frühere Erzbischof von Chicago erlag am Freitag im Alter von 78 Jahren seinem langen Krebsleiden.


Chicago (kath.net/KNA/red) Der US-Kardinal Francis George ist tot. Der frühere Erzbischof von Chicago erlag am Freitag im Alter von 78 Jahren seinem langen Krebsleiden. Das Erzbistum kündigte für den Nachmittag (Ortszeit) eine Pressekonferenz an. George leitete das drittgrößte Bistum der USA von 1997 bis 2014. Von 2007 bis 2010 war er Vorsitzender der US-Bischofskonferenz.

Zum Jahreswechsel hatte George seine Krebstherapie abgebrochen. Er hatte sich freiwillig als Testperson für ein noch nicht zugelassenes Medikament zur Verfügung gestellt, das allerdings nicht anschlug. Die behandelnden Ärzte erklärten, auch wenn es dem Kardinal nicht geholfen habe, könnten die Testergebnisse anderen Krebspatienten helfen.

George litt seit Jahren an Nierenkrebs. Im September 2014 nahm Papst Franziskus seinen Amtsverzicht an. Die Amtsübergabe an den Nachfolger Blase Cupich fand Mitte November statt. George ist der erste Bischof in der 124-jährigen Geschichte der Diözese Chicago, der nicht im Amt starb.

Geboren am 16. Januar 1937 in Chicago, trat George nach dem Besuch einer Ordensschule der Oblaten der Unbefleckten Jungfrau Maria 1957 dieser Gemeinschaft bei. Als Generalvikar seines Ordens arbeitete er von 1974 bis 1986 in Rom. 1990 wurde er zum Bischof geweiht. Vor seiner Berufung nach Chicago war George Bischof von Yakima im Bundesstaat Washington (bis 1996) und Erzbischof von Portland in Oregon. 1998 erhob ihn Johannes Paul II. in den Kardinalsstand.

Prägende Ereignisse seiner Amtszeit in Chicago waren der US-Skandal um sexuellen Missbrauch von Kindern durch Priester sowie die politischen Auseinandersetzungen um Abtreibung, Einwanderung und gleichgeschlechtliche Partnerschaften. Noch 2014 löste George ein Versprechen ein und veröffentlichte ein Dossier, das auf rund 15.000 Seiten die Missbrauchsvorwürfe gegen insgesamt 36 Priester der Diözese dokumentiert. Parallel dazu sagte er gegenüber Opferanwälten aus, die ihn vor laufender Kamera zu den Vorwürfen gegen einen Geistlichen befragten.

Nach Georges Tod zählt das Kardinalskollegium 223 Mitglieder. Von ihnen dürfen 121 an einer Papstwahl teilnehmen. Sechs der konklaveberechtigten Kardinäle sind US-Amerikaner. Mit dem 80. Geburtstag des früheren Erzbischofs von Philadelphia Justin Francis Rigali am Sonntag sinkt diese Zahl jedoch auf fünf, die der Papstwähler insgesamt auf 120.



(C) 2015 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Dottrina 18. April 2015 
 

Ein mutiger Mann!

Möge der Herr seiner Seele gnädig sein. Requiescat in pace!


2

0
 
 Vaticanhistory 18. April 2015 
 

Fehlerhaftes Zahlenmaterial

Nach meiner Einschätzung stimmen die angegebenen Zahlen nicht ganz. Mit dem Tot von Kardinal George gibt es noch zehn wahlberechtigte US-Amerikaner und sechs nichtwahlberechtigte US-Amerikaner. Mit dem 80. Geburtstag von Kard. Rigali am 19.04.2015 hat die USA noch neun mit und 7 ohne Wahlrecht.

Siehe hierzu: http://www.vaticanhistory.de/kar/html/weltkarte.html


1

0
 
 garmiscj 17. April 2015 

Danke

Ich habe bei kath.net gelesen, wie mutig und unerschrocken Kardinal George auch gegen höchste Repräsentanten des Staates für das Leben, für Christus eingestanden ist. Ein Kardinal der seinem Purpur alle Ehre machte.
Danke dafür! Möge der Herr ihm alles vergelten.


3

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

USA

  1. Popstar Kelly Clarkson: Sie glauben an etwas Größeres als nur an sich selbst
  2. Lionel Richie: Ich bin so dankbar, dass Gott dich uns vorgestellt hat
  3. Wetten, dass ihr jetzt zu Hause bleiben werdet, ihr Heuchler!
  4. Dokumentation: Norma McCorvey von der Lebensschutzbewegung gekauft?
  5. USA: Kein Geld für Planned Parenthood aus Corona-Hilfspaket
  6. Kardinal Dolan verteidigt Telefonkonferenz mit Trump
  7. Trump: Telefonkonferenz mit 600 führenden US-Katholiken
  8. Soros: 1 Million Dollar für Pro-Abtreibungsorganisation
  9. Schweiz: Wirrer protestantischer Pfarrer ruft zum Mord an Trump auf
  10. Pelosi: Ausnahmen für religiöse Arbeitgeber ‚verachtenswert’








Top-10

meist-gelesen

  1. Bistum Trier: Klobürsten-Segen durch Pfarrer Leick
  2. Kardinal Müller warnt vor Unterdrückung der katholischen Kirche
  3. kfd: Maiandacht mit der Pachamama
  4. Papst Franziskus in Geldnot!
  5. Vom Lehramt längst beantwortet
  6. Gegen Anordnung des Bistums: Kommunion in Metalldose zum Mitnehmen
  7. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  8. Corona-Krise ist für George Soros die Krise seines Lebens
  9. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  10. Der grosse Betrug

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz | US