09 April 2015, 08:00
Abschlussmesse des Weltjugendtags außerhalb von Krakau
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Weltjugendtag'
Auf der rund 200 Hektar großen Grünfläche in der Ortschaft Brzegi, etwa 15 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, gebe es genügend Platz für die mehr als eine Million erwarteten Gottesdienstbesucher.

Düsseldorf/Krakau (kath.net/KNA) Die Abschlussmesse des Weltjugendtags im Juli 2016 mit Papst Franziskus findet auf einem Großgelände außerhalb der polnischen Ausrichterstadt Krakau statt. Auf der rund 200 Hektar großen Grünfläche in der Ortschaft Brzegi, etwa 15 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, gebe es genügend Platz für die mehr als eine Million erwarteten Gottesdienstbesucher, teilten die deutschen Organisatoren, die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj), am Mittwoch in Düsseldorf mit.

Werbung
syrien1


Die Auftaktveranstaltung und die erste Begegnung mit dem Papst finden in der größten Grünanlage der Stadt, dem Blonia-Park, statt. Sie ist jedoch lediglich 48 Hektar groß. Dort wurden bislang die Gottesdienste mit Papst Johannes Paul II. (1979, 1983, 1997, 2002) und mit Papst Benedikt XVI. (2006) gefeiert.

Der Weltjugendtag (WJT) mit Papst Franziskus ist für 25. bis 31. Juli 2016 geplant. Es ist das zweite Mal, dass Polen das internationale Jugendtreffen ausrichtet. 1991 lud das Erzbistum Czestochowa (Tschenstochau) ein. Im Wechsel werden die Weltjugendtage in kleinerem Rahmen in den Bistümern vor Ort - so 2014 und 2015 – und dann wieder als weltweites Großtreffen organisiert. Am Abschlussgottesdienst des Weltjugendtags 2013 im brasilianischen Rio de Janeiro nahmen nach Kirchenangaben 3,7 Millionen Menschen teil.

Promo für den Weltjugendtag Krakau 2016 - Herausgegeben von der Australischen Katholischen Bischofskonferenz




Hymne des Weltjugendtages Krakau 2016 - Der Text in Polnisch mit deutscher Übersetzung!




Weltjugendtag Krakau 2016 - Der offizielle Trailer (engl. Untertitel)





(C) 2015 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Einsiedler Abt Urban Federer meint: „Schwul und zölibatär ist okay“ (54)

Kardinal: „Es ist aber besser, an Hunger zu sterben“ (37)

Causa 'Alois Schwarz' - Rom untersagt Pressekonferenz der Diözese Gurk (36)

Der Traum alter Männer (33)

R. I. P. Robert Spaemann (31)

„Deutsche Bischöfe überschritten klar ihre lehramtliche Kompetenz“ (28)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Müller: Theologie in Deutschland für Weltkirche nicht repräsentativ (25)

Zollitsch-Satz ist „sehr katholisch“ (25)

Vatikan reist mit hochrangiger Delegation zu UN-Migrationsgipfel (23)

SPD-Jungpolitiker: Wenn das abgetriebene Kind auf dem OP-Tisch stöhnt (21)

Die Todesengel von links (19)

Argentinien: Erzbischof spricht von „einer Art klerikaler Homolobby“ (17)

Wien: Solidaritätskundgebung für weltweit verfolgte Christen (13)

Irisches Parlament legalisiert Abtreibung (12)