27 Februar 2015, 10:00
Linzer Domglocken: Pfarre und Kläger finden Kompromiss
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Diözese Linz'
Von 23.00 bis 5.00 Uhr wird auf das Schlagen der Stundenanzahl zu jeder vollen Stunden verzichtet

Linz (kath.net/KAP) Die Glocken des Linzer Doms werden weiterhin schlagen, jedoch von 23.00 Uhr abends bis einschließlich 5.00 Uhr morgens ohne den Stundennachschlag. Auf diesen Kompromiss hat sich die Dompfarre am Dienstagnachmittag mit jenem Anrainer geeinigt, der wegen angeblich unzumutbarer Lärmbelästigung geklagt hatte. Wie die Diözese in einer Aussendung festhält, habe das diesbezügliche außergerichtliche Gespräch in einem "guten und konstruktiven Klima" stattgefunden. In zwei bis drei Monaten werde man die Auswirkung des Verzichts auf das Schlagen der Stundenanzahl zu jeder vollen Stunden überprüfen.

Werbung
ninive 4


Dem Gespräch war eine Verhandlung beim Linzer Landesgericht am 6. Februar vorausgegangen. Die Streitparteien hatten dabei vereinbart, vor einer weiteren gerichtlichen Auseinandersetzung eine mögliche Einigung auf gütlichem Weg zu versuchen, der man nun näher gekommen ist.

Der Fall hatte schon vor Prozessbeginn für Schlagzeilen gesorgt, weil der Kläger bekanntgab, sich in der Causa mit einem Brief an den Papst gewandt zu haben, um die Dompfarre zum Einlenken zu bewegen. Die Diözese Linz argumentiert, dass die Glocken seit mehr als 100 Jahren läuten, zum "akustischen Stadtbild" gehören und damit ortsüblich seien.

Copyright 2015 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

'Vater Unser'-Änderung - Massive Kritik an Franziskus (77)

Anonymes papstkritisches Buch erschienen: ‚Il Papa Dittatore’ (51)

ZdK-Chef Sternberg: „Das ist nicht einmal Kunst“ - UPDATES! (43)

Berlin: Jesuitengymnasium stellt kopftuchtragende Lehrerin ein (40)

Neue Einheitsübersetzung eliminiert Adam in der Schöpfungsgeschichte (40)

Schönborn-Engagement wurde "zum klaren Pro-Homosexualität-Statement" (39)

Vatikan: Sorge um Eskalation in Israel nach Trump-Entscheidung (35)

Israel: „Ich befürchte eine Explosion in der arabischen Welt" (34)

„Haben dich gewählt für Reformen, nicht, damit du alles zerstörst“ (31)

Kardinal: Diskussion um "Amoris laetitia" sollte beendet sein (30)

Und niemand hat irgendwann mal „Halt!“ gerufen? (27)

Mehrere deutsche Diözesen in finanziellen Schwierigkeiten (27)

Bozen: Krippenschändung mit vulgären Posen (24)

„Der Abschied vom Glauben ist kein Naturgesetz“ (23)

"Bibel-App": Einheitsübersetzung jetzt kostenlos für Smartphones (21)