13 September 2014, 11:45
Der Münsteraner Theologe Herbert Vorgrimler ist tot
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Theologie'
Zu Vorgrimlers bekanntesten Werken gehören das «Neue Theologische Wörterbuch», das «Kleine Konzilskompendium» und das «Handbuch der Dogmengeschichte».

Münster/Berlin (kath.net/KNA) Herbert Vorgrimler, international renommierter katholischer Theologe, ist am Freitag im Alter von 85 Jahren in Münster gestorben. Dies wurde der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) in Berlin am Samstag aus Freundes- und Kollegenkreisen mitgeteilt. Vorgrimler lehrte von 1972 bis 1994 Dogmatik und Dogmengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster.

Werbung
KiNAT onlinekapelle


Zu Vorgrimlers bekanntesten Werken gehören das «Neue Theologische Wörterbuch», das «Kleine Konzilskompendium» und das «Handbuch der Dogmengeschichte». Sein zentrales Anliegen war es, die Gottesfrage in einer für die heutigen Menschen verständlichen und überzeugenden Sprache zu erörtern. Seit seiner Emeritierung hatte er sich vor allem in der Krankenhausseelsorge engagiert.

Vorgrimler wurde am 4. Januar 1929 in Freiburg geboren und 1953 zum Priester geweiht. Er promovierte 1958 bei Karl Rahner (1904-1984) und war einer dessen Mitarbeiter bei der Herausgabe des zehnbändigen «Lexikons für Theologie und Kirche» (LThK). Mit Rahner war er zudem Herausgeber der «Internationalen Dialog-Zeitschrift», die sich zu einem wichtigen Forum für das kritische Gespräch zwischen Christentum und Marxismus, Philosophie, Soziologie und Politologie entwickelte. Viele Jahre war Vorgrimler Berater des früheren vatikanischen Sekretariats für die Nichtglaubenden.

(C) 2014 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof von Graz-Seckau möchte Pfr. Roger Ibounigg rauswerfen! (57)

Erzbischof Viganò: 'Homo-Mafia' verhindert Missbrauchs-Aufarbeitung (47)

Wiener Theologe Tück: Papst Franziskus spricht zu oft vom Teufel (42)

Gebet kann Dinge verändern! (33)

Schönborn: Öffnung des Priesteramtes löst nicht alle Probleme (30)

Papst fordert Loyalität von seinen Diplomaten (25)

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Nacktselfie-Bischof (25)

Als 10.000 Menschen für Sebastian Kurz beteten (21)

Traditionsorientierter Schwesternorden de facto aufgelöst (17)

Hilflos vor den Erfolgen der Grünen (16)

Die Thesen Schockenhoffs bei der DBK stellen eine Herausforderung dar (15)

Der Regenbogen gehört uns (14)

Vom Missbrauch der Steuer des Kirchenvolkes (14)

Die ‚inkulturierte Liturgie’ (13)

„Gehen Sie auch zum Vulven-Malen, Herr Bischof?“ (12)