27 August 2014, 06:30
Vatikan dementiert Bericht über Pläne für Papstattentat
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Franziskus'
Italienischer Pressebericht hatte behauptet, dass islamistische Terroristen ein Attentat auf Papst Franziskus vorbereiten würden - Vatikansprecher Lombardi: «Der Vatikan hegt keine speziellen Befürchtungen in diese Richtung»

Vatikanstadt (kath.net/KNA/red) Der Vatikan hat einen Bericht dementiert, wonach islamistische Terroristen ein Attentat auf Papst Franziskus vorbereiten sollen. Dies entbehrt nach den Worten von Vatikansprecher Federico Lombardi jeder Grundlage. «Daran ist nichts ernst zu nehmen. Der Vatikan hegt keine speziellen Befürchtungen in diese Richtung», zitierten ihn Medien am Dienstag.

Werbung
Franken3


Am Montag hatte die italienische Tageszeitung «Il Tempo» verbreitet, Kämpfer der Terrormiliz «Islamischer Staat» planten einen Angriff auf den Papst. Unter Bezug auf israelische Quellen hieß es, deren Anführer, der selbsternannte «Kalif» Abu Bakr al-Baghdadi, habe Attacken in Europa und insbesondere gegen Franziskus als «den größten Vertreter der christlichen Religion» und «Träger der falschen Wahrheit» befohlen. Derzeit mischten sich Dschihadisten der in Syrien und im Irak kämpfenden Miliz unter die zahlreichen Flüchtlinge, die über das Mittelmeer nach Italien kommen.

Vergangene Woche berichteten italienische Medien, Italien verstärke seine Sicherheitsvorkehrungen. Ein konkreter Terrorverdacht bestehe aber nicht.

Während der Generalaudienz am 13. Mai 1981 auf dem Petersplatz hatte Ali Agca inmitten von etwa 15.000 Menschen ein Attentat auf Johannes Paul II. verübt Der Papst überlebte nur knapp. Über die eigentlichen Motive und Hintermänner des türkisch-muslimischen Attentäters ist bis heute nichts Sicheres bekannt.

Attentatsversuch auf Papst Johannes Paul II. 1981 (engl.)




Das Attentats-Shirt von Papst Johannes Paul II. (Rome Reports, engl.)





(C) 2014 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Das katholische Priestertum (168)

Vatikanjournalist: Franziskus setzte Benedikt XVI. unter Druck (87)

Der verwüstete Weinberg (37)

'Diese Todsünde ist die Nichtzahlung der Kirchensteuer' (36)

Erzbischof Carlo Maria Viganò bei Anti-Marx-Kundgebung in München! (32)

Kriminologe Pfeiffer: Kardinal Marx soll zurücktreten! (26)

Franziskus: Schutz Ungeborener von "überragender Priorität" (20)

„Ohne Menschenfurcht unseren katholischen Glauben öffentlich bekennen“ (19)

Koch zu Ökumene: „Viele offene Fragen im Verständnis der Eucharistie“ (19)

Liturgische Bücher von 1962 nun lateinisch-deutsch erhältlich (18)

Appell gegen die Kirchensteuer (17)

Warum klammert sich die Kirche so an ein NS-Gesetz? (17)

Evangelische Kirchengemeinde streicht klassischen Sonntagsgottesdienst (14)

Bischof Hanke: Papstbrief „weitgehend folgenlos geblieben“ (14)

Organspende - "Schweigen bedeutet keine Zustimmung" (13)