17 April 2014, 19:40
Papst wäscht Behinderten die Füße
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Franziskus'
Papst Franziskus hat am Gründonnerstag zwölf Behinderten in einem römischen Therapiezentrum die Füße gewaschen, unter anderem einem 75 Jahre alten libyschen Muslim.

Rom (kath.net/KNA) Papst Franziskus hat am Gründonnerstag zwölf Behinderten in einem römischen Therapiezentrum die Füße gewaschen, unter anderem einem 75 Jahre alten libyschen Muslim. Im Rahmen der Zeremonie Franziskus kniete vor jedem nieder, übergoss die Füße mit Wasser, trocknete sie mit einem weißen Handtuch und küsste sie. Assistiert wurde der Papst von einigen Ordensschwestern. Der Papst trug während der liturgischen Fußwaschung eine Diakonenstola.

Werbung
KiB Kirche in Not


Insgesamt nahmen an dem Ritus, der an die Fußwaschung Jesu bei seinen Jüngern im Abendmahlssaal erinnert, neun Italiener und drei Afrikaner im Alter von 16 bis 86 Jahren an dem Ritus teil. Der jüngste war ein Jugendlicher aus dem afrikanischen Inselstaat Kap Verde. Auch ein Mann mit Down-Syndrom war dabei.

Der Papst hatte den Gottesdienst, der die großen Liturgien der Kar- und Ostertage eröffnet, in das Therapiezentrum «Santa Maria della Providenza» am Stadtrand Roms verlegt. Die Messe wurde live im Fernsehen übertragen. In seiner kurzen Predigt sagte Franziskus, einer müsse Diener des anderen sein. Dies sei das Vermächtnis, das Christus den Menschen hinterlassen habe.

Die Messe erinnert an das Letzte Abendmahl Jesu. Traditionell fand diese Gründonnerstags-Liturgie in der Lateran-Basilika statt, der römischen Bischofskirche des Papstes. Die Fußwaschung vollzogen die Vorgänger von Franziskus in der Regel an verdienten Klerikern.

Franziskus brach bei seinem ersten Osterfest vergangenes Jahr mit der Tradition, indem er den Gottesdienst unter weitgehendem Ausschluss von Medien in einer römischen Jugendstrafanstalt feierte.

Kurzvideo der Fußwaschung




(C) 2014 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx möchte Zölibat für Priester aufweichen (107)

"Der Weg des Schismas ist nicht christlich" (104)

Vatikan stellt sich gegen deutsche Bischöfe! (78)

Ökumenischer Arbeitskreis von Theologen möchte 'Eucharistie für alle' (66)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (46)

EWTN: Arroyo verteidigt US-Katholiken gegen Papstkritik (39)

"Priestertum der Frau liegt nicht in unserer Verfügungsgewalt" (26)

Feigheit ist keine Tugend (21)

Eine Entscheidung mit Symbolwert und eine Entscheidung, die entlarvt (20)

Drei katholische Bischöfe werden zum Marsch für das Leben erwartet (19)

Kirchenrechtler Schüller: Game over! (18)

5. Oktober in Rom: Beten wir für die Kirche! (18)

„Ein Kreuzzug des Gebets und des Fastens“ (18)

Australien: Gesetz zwingt Priester zum Bruch des Beichtgeheimnisses (18)

Marienfigur geköpft – Täter verhaftet (15)