12 Februar 2014, 09:30
Papst besucht im Frühjahr 2015 Turiner Grabtuch
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Grabtuch'
Franziskus wird das Grabtuch Jesu zwischen April und Anfang Juni kommenden Jahres aufsuchen

Rom (kath.net/KNA) Papst Franziskus will im Frühjahr 2015 das Turiner Grabtuch besuchen. Das teilte das Erzbistum Turin am Montagabend nach einer Audienz von Erzbischof Cesare Nosiglia beim Papst mit. Franziskus werde Grabtuch Jesu zwischen April und Anfang Juni kommenden Jahres aufsuchen. Ein genauer Termin stehe noch nicht fest, so das Erzbistum auf seiner Internetseite.

Werbung
christenverfolgung


Von Mitte April bis 16. August 2015 wird der in einer Seitenkapelle des Turiner Doms aufbewahrte Andachtsgegenstand erstmals seit fünf Jahren wieder ausgestellt. Der Papst wolle mit seinem Besuch auch den heiligen Johannes Bosco (1815-1888) würdigen, heißt es in der Mitteilung weiter. Der 200. Geburtstag des Gründers des Salesianerordens ist Anlass für die Ausstellung des Grabtuchs.

Seit 1578 wird das 4,37 Meter lange und 1,11 Meter breite Textil in einer Seitenkapelle des Turiner Doms unter Verschluss gehalten und nur zu besonderen Anlässen öffentlich ausgestellt. Zuletzt war es vom 10. April bis 23. Mai 2010 zu sehen. Damals kamen 2,1 Millionen Menschen, darunter auch Papst Benedikt XVI. (2005-2013).

Korpus, gefertigt nach 3D-Darstellung der Spuren auf dem TURINER GRABTUCH




kath.net-Buchtipp:
Auf den Spuren des Grabtuchs von Turin
Eine Entdeckungsreise zu einem der größten Rätsel des Christentums
Von Michael Hesemann
48 Seiten; m. 90 Abb.;
2010 Verlag Petra Kehl
ISBN 978-3-930883-52-3
Preis 13.30 EUR

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:

- Link zum kathShop

- Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus:
Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net
Für Bestellungen aus der Schweiz: buch-schweiz@kath.net
Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und dem RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.


(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Wir bitten, auf Vorwurf mangelnder ‚Rechtgläubigkeit‘ zu verzichten“ (91)

Citykirche Mönchengladbach zeigt Kreuz mit Tierkadaver (79)

"Ähnlich gehandelt wie die Makkabäer im Alten Testament!" (60)

Kardinal Burke: Ich werde nicht Teil eines Schismas sein (58)

Die von Frau Heber als Christin gepriesene CDU, die gibt es nicht mehr (54)

P. Karl Wallner: Der Kampf gegen Priestertum ist voll losgebrochen! (51)

Joe Biden: Selbst der Papst gibt mir die Kommunion (40)

Die stille Heilige Messe – Ein nostalgischer Wunsch (40)

Über drei Gebirge (33)

Ist in der Kirche noch Platz für den Glauben? (31)

‚Viri probati‘ ODER die Suche nach einer billigen Lösung (30)

Ackermann: Entschädigung für Missbrauchsopfer aus Kirchensteuergeldern (28)

Erzbischof Thissen: Hatte „keine Ahnung von Folgen des Missbrauchs“ (24)

Erzbischof Viganò über Tschugguel: „Dieser junge Mann ist ein Held“ (22)

Atheisten: Menschen brauchen Gott, um moralisch zu handeln (20)