12 April 2012, 12:30
Jetzt sogar Vatikan-Kritik an Obamas Versicherungsreform
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'USA'
US-Kurienkardinal Burke: Verhütungsmittel und Sterilisationen über Gesundheitsvorsorge zu finanzieren, ist moralisch "nicht zu rechtfertigen"

Vatikanstadt-Washington (kath.net/KAP) Kurienkardinal Raymond Burke sieht geplante Versicherungs-Pflichtleistungen für Familienplanung in den USA als moralisch "nicht zu rechtfertigen" an. Katholische Arbeitgeber, die Leistungen wie Verhütungsmittel über die Gesundheitsvorsorge finanzierten, wirkten materiell und formell an einer Sünde mit, erklärte der aus den USA stammende Kardinal und Präfekt des Obersten Vatikan-Gerichtshofes laut dem katholischen Privatsender EWTN.

Werbung
christenverfolgung


Burke ist der erste hochrangige Vatikanvertreter, der sich zu dem umstrittenen Teil der US-Gesundheitsreform äußert. Die Maßgabe sieht vor, dass Arbeitgeber für ihre Beschäftigten Versicherungen abschließen, die auch Verhütungsmittel, die "Pille danach" und Sterilisationen abdecken. Religiöse Arbeitgeber im engeren Sinn sind davon ausgenommen, nicht aber Unternehmen in religiöser Trägerschaft wie Krankenhäuser oder Universitäten. Die katholischen US-Bischöfe laufen dagegen Sturm, kath.net hat bereits mehrfach berichtet.


Burke stärkte den US-Bischöfen in ihrem Widerstand gegen das Gesetz den Rücken. Pflicht der Oberhirten sei, ihre Gläubigen zu schützen. "Wenn eine Person oder eine Regierung versucht, die Herde bei einer der grundlegendsten Vorschriften zum Handeln gegen das eigene Gewissen zu zwingen, müssen die Bischöfe jene verteidigen, die ihrer pastoralen Sorge anvertraut sind", sagte Burke, der von 2004 bis 2008 Erzbischof von Saint Louis war. Die Versicherungsreform stehe in Widerspruch gegen das fundamentale Recht auf freie Ausübung des Gewissens, so der Leiter des Gerichts der Apostolischen Signatur.

Weiterführendes kathTube-Video: US-Katholiken in der Feuerprobe. Katholisches Motivationsvideo (Test of Fire: Election 2012)




Copyright 2012 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Eine Beleidigung Gottes und seines Planes für die Kirche“ (57)

Bildet kleine Glaubenszellen, die sich gegenseitig stützen! (44)

Was auf dem Spiel steht. Es geht nicht um Amazonas – es geht ums Ganze (40)

Nackte Frauenfigur bei Vatikanzeremonie „nicht die Jungfrau Maria“ (38)

Oster: „katholisch.de – auch diesmal wieder – leider allzu vertraut“ (29)

Dieter Nuhr: "Das Denken wird totalitär" (25)

Amazonas-Bischöfe wollen in Rom neuen "Katakomben-Pakt" schließen (20)

„Gott liebt auch die Tiere“ (18)

O’Rourke: Keine Steuervorteile für Kirchen, die ‚Homo-Ehe’ ablehnen (16)

Die Notwendigkeit der Selbstanklage vor Gott (15)

Razzia im Vatikan – Zusammenhang mit Immobilienprojekt in London (13)

Abgesagte Abtreibung: Arzt wollte Ausfallshonorar eintreiben (13)

Synodenteilnehmer kritisiert ‚linke Konservative’ in Lateinamerika (12)

Paris: Notre-Dame droht der Einsturz (12)

Vom Nil an den Amazonas und den Rhein (12)