03 Januar 2012, 09:59
Kostenlose Vortrags-CD: Die Unterscheidung der Geister
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kirche in Not'
Der Theologe und Philosoph Peter Egger gibt praktische Hinweise für die Gestaltung wichtiger Lebensentscheidungen und bezieht sich dabei auf die Lehre der Bibel zur "Unterscheidung der Geister".

München (kath.net/KIN) Ein Interview über die "Unterscheidung der Geister" mit dem Philosophen und Theologen Dr. mult. Peter Egger gibt das weltweite katholische Hilfswerk "Kirche in Not" ab sofort unentgeltlich auf Hör-CD und Video-DVD heraus. In dem halbstündigen Gespräch gibt Egger praktische Hinweise für die Gestaltung wichtiger Lebensentscheidungen und bezieht sich dabei auf die Lehre der Bibel zur "Unterscheidung der Geister".

Werbung
benefizkonzert


Der erfahrene Religionslehrer rät beispielsweise: "Beobachte deine seelischen Zustände. Güte, Geduld und Sanftmut werden vom Geist Gottes gewirkt. Streit, Eifersucht, Jähzorn, Eigennutz oder Spaltungen dagegen nicht." Jeder kenne das Gefühl, zwischen solchen Gemütszuständen "hin- und hergerissen" zu sein. Man müsse sich jedoch verdeutlichen, dass nicht alle diese Stimmungen allein aus dem Innern des Menschen kommen.

"Die christliche Lehre sagt uns, dass es nicht nur eine materielle, sondern auch eine geistige Welt gibt", erklärt Egger. Diese Welt mit ihren Geistwesen, die die Bibel "Engel" und "Dämonen" nennt, nehme Einfluss auf die materielle Welt. Für wen solche Dinge zu "metaphysisch" oder "abgehoben" sind, hat Egger Verständnis, betont jedoch gleichzeitig, dass die geistliche Welt dennoch eine nicht zu vernachlässigende Wirklichkeit darstelle.

"In unserem Gewissen hören wir eine Stimme, die wir nicht selbst sind", sagt Egger. "Diese Stimme tröstet und warnt uns." Ebenso gebe es aber auch negative Kräfte. "Zum Beispiel wenn Sie versuchen, zu beten und plötzlich spüren, dass etwas sie fragt: 'Warum betest du? Nutz deine Zeit für etwas anderes!'" Diesen geistlichen Kräften sei der Mensch aber nicht hilflos ausgeliefert. "Wenn ein Christ weiß, dass es solche Mächte gibt, kann er ihren Einfluss auf sein Leben bestimmen", betont Egger. "Der Geist Gottes kommt, wenn wir ihn rufen." Ihn von dem "verneinenden Ungeist" zu unterscheiden, sei die Aufgabe jedes Christen.

Das Interview "Die Unterscheidung der Geister" mit dem Theologen und Philosophen Dr. mult. Peter Egger kann unentgeltlich auf CD und DVD bestellt werden. Unter http://www.kirche-in-not.de/shop
oder bei:

www.kirche-in-not.de

Kirche in Not
Lorenzonistr. 62
81545 München
Deutschland

Telefon: +49 / 89 / 64 24 888 – 0
Fax: +49 / 89 / 64 24 888 50
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de

kathTube: Das Video






Foto Peter Egger: (c) KIRCHE IN NOT







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Vatikan: Ehrung für Pro-Abtreibungs-Politiker ist keine Unterstützung (64)

Verunglückter Papstwitz: „Arzt? Ich gehe zur Hexe!“ (60)

Kardinal Parolin verteidigt Papstschreiben und Kurienreform (44)

Bischof Oster: Firmung erst mit 16 Jahren? (37)

Diakoninnen leicht gemacht (33)

Papst traut Paar während seines Flugs in Chile (29)

Und wie fanden Sie die Messe so? (23)

Donald Trump kündigt Live-Rede beim Marsch für das Leben an (21)

Rheinische Kirche will Muslime nicht mehr bekehren (20)

Henckel-Donnersmarck: Westen darf Muslime nicht verletzen (15)

Polen verbietet Tötung von behinderten Kindern (15)

Gegen Großstadt-Smog wehrt man sich – und gegen Smog in der Kirche? (14)

„Ich werde bewirken, dass alle Deutschen zum Islam konvertieren“ (13)

Chile-Flug: Papst verteilt an Korrespondenten Nagasaki-Foto (13)

Ausschließende Dogmatismen ablegen und sich dem Gemeinwohl öffnen (13)