18 September 2010, 08:45
Das Leben in Gottes Waagschale legen: John Henry Kardinal Newman
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Heilige'
Heute Abend, Samstag, 20-24 Uhr in Radio kathTube: Sendung über Newman aus Anlass seiner Seligsprechung. Von Dipl.-Theol. Petra Lorleberg.

Linz (kath.net)
Botschaft und Leben von John Henry Newman haben unzählige Anknüpfungspunkte an unsere heutige Situation in der Kirche. Da ist der Konvertit an der Schnittstelle zwischen einer kirchlichen Gemeinschaft der Reformation und der einen, katholischen und apostolischen Kirche. Da ist der protestantische Theologe, der erkennt, dass die katholische Hierarchie die Kontinuität der Kirche garantiert und dass das katholische Lehramt der einzige Fels im Strom der Zeit ist. Da ist der Christ, der gegen die Diktatur des Relativismus auf der Suche ist nach der letztgültigen Wahrheit, an der er sein Leben ausrichten kann.

Werbung
christenverfolgung


Da ist aber auch, ganz menschlich, der fünfzehnjährige Junge, der sich für Gott entscheidet und ein Leben in großer Treue bis ins hohe Alter von 89 Jahren lebt, auch dort, wo es unbequem wird. Papst Johannes Paul II. nennt John Henry Newman einen der „berühmtesten Meister der englischen Spiritualität.“

Doch vielleicht ist besonders beeindruckend: Newman war sowohl in seiner anglikanischen Zeit wie auch in seinen katholischen Jahren ein Mensch, der die Not der Kirche sah und handelte. Als Theologen und Gelehrten stand ihm eine hohe Begabung für das gesprochene und geschriebene Wort zur Verfügung, und seine Wirkung auf die Menschen war vielfältig und nachhaltig. Unermüdlich trat er in Predigten und Vorträgen, in Büchern, Traktaten, Briefen, Einzelgesprächen für die Vertiefung des christlichen Lebens ein. Eine Erneuerung der Kirche, das sah er klar, konnte es dabei nur und ausschließlich über die Erneuerung des eigenen christlichen Lebens geben, sowohl bei sich selbst wie auch bei anderen.

Die christliche Kirche zu erneuern, ist nach Newman ein Weg der eigenen Frömmigkeit, des Gebetes, der Buße, des moralischen Lebens: Der Einsatz ist immer das eigene Leben, das vor Gott in die Waagschale gelegt wird.

Heute Abend in Radio kathTube die Sendung Café Credo: John Henry Newman, Konvertit, Kardinal, Kirchenlehrer der Moderne - Betreut von Petra Lorleberg

Radio KathTube

KathShop: Alle Artikel zu Kardinal Newman


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

"Wir werfen Ihnen vor, Ihr geistliches Amt zu missbrauchen!" (157)

Kardinal Marx gegen Begriff "christliches Abendland" (58)

Ex-Vatikandiplomat fordert McCarrick zu öffentlicher Reue auf (58)

Wider die verbohrten Ideologen, die harten Herzens verschlossen sind (41)

Marx verleugnet zum wiederholten Mal das Christentum (38)

Kroatischer Bischof schoss versehentlich anderen Jäger an (32)

Strebt die Mehrheit der deutschen Diakone ein Schisma an? (32)

Vom „christlichen Abendland“ zu sprechen ist richtig! (23)

'Innerlich über das Gehörte fast ein bissl erschüttert' (21)

Vatikan plant Bußakt von Bischöfen weltweit zu Missbrauch (21)

'Wir haben keine Meinungsfreiheit in Deutschland!' (20)

Erzbistum Bamberg: Stellenausschreibung „m/w/d“ (20)

Ungeborenes Kind bei Messerattacke durch Asylwerber ermordet (16)

Sternsinger: Kein Platz bei Louis Vuitton in Kitzbühel (14)

Papst warnt eindringlich vor Spaltung der Gesellschaft (13)