27 März 2007, 10:33
Gott schuf nicht Adam und Adam
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Homosexualität'
Kontroverse Auffassungen zur Homosexualität gibt es innerhalb des Lutherischen Weltbundes, zeigte ein jüngster Bericht.

Lund (www.kath.net / idea) Innerhalb des Lutherischen Weltbunds (LWB) bestehen kontroverse Auffassungen in punkto Homosexualität. Eine LWB-Arbeitsgruppe legte bei der Kirchenleiter- und Ratstagung des LWB in Lund (Schweden) einen Bericht vor, wo dies deutlich wurde, meldete „idea“.

Werbung
weihnachtskarten

Während die Kirchen des Nordens Homosexualität eher akzeptierten, stoße sie besonders in Afrika auf starke Ablehnung, heißt es darin. „Wenn Gott homosexuelle Beziehungen gewollt hätte, hätte er Adam und Adam erschaffen und nicht Adam und Eva“, sagte die Delegierte Satou Marthe Hamadou aus Kamerun.

Der einzige europäische Kirchenleiter, der Homosexualität als Sünde ablehnte, war der lettische Erzbischof Janis Vargas (Riga). Er bedauerte, dass in anderen Kirchen schon gegenteilige Entscheidungen getroffen worden seien.

Die Kirche von Schweden hatte kurz vor der Tagung einerseits bekräftigt, dass für sie die Ehe weiterhin nur für Mann und Frau gelte, andererseits will sie aber auch schwule oder lesbische Partner segnen, wenn sie in einer verbindlichen, auf Dauer angelegten Gemeinschaft leben.

Der Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche im Heiligen Land, Munib Younan (Jerusalem), deutete an, dass eine solche Entscheidung im Mittleren Osten auf Unverständnis stoßen und Kirchenleitern das Leben schwer machen könne.







Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Kardinal Woelki sprayt für Gutmenschen (55)

Kirchenrechtler Schüller attackiert Kardinal Meisner (53)

Kardinal Burke verteidigt außerordentliche Form der Messe (43)

Pinto attackiert Meisner (38)

Bundeskanzlerin Merkel: Wir wollen keine Parallelgesellschaften (36)

Ermordete Freiburger Medizinstudentin war engagierte Katholikin (34)

'Was ist nur mit dem Woelki los' (32)

Es tobt ein Kulturkampf um die Geschlechterpolitik (29)

Schönborn: Bundespräsident soll für alle Österreicher da sein (26)

Mainz: Offizial distanziert sich von Amoris-Laetitia-Materialien (23)

Freiburger Dogmatiker Hoping verteidigt die 'dubia' der vier Kardinäle (22)

‘Panorama’: Pfarrer und Bischöfe werden bedroht (20)

Debatte um Amoris laetitia: Papst in ‚schwieriger Position’ (18)

Glaubenskongregation bestätigte 2015 Ehelehre Johannes Pauls II. (18)

Wiener Pfarrer: Kirche sollte noch mehr Gotteshäuser verschenken (17)