08 April 2006, 11:22
Deutschland: Proteststurm gegen ,Popetown’
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Medien'
"Würden Sie auch ‚Mohammed-Town’ ausstrahlen?", fragt Birgit Kelle, Herausgeberin von VERS 1, die Verantwortlichen des Senders MTV.

Bergheim (www.kath.net)
Die Proteste gegen die Ausstrahlung der Fernsehserie „Popetown“ mehren sich. „Man würde Muslimen eine solche Sendung niemals zumuten“, kritisierte die deutsche Religionsphilosophin Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz. KATH.NET hat berichtet.

Werbung
KiN AT Rosenkranz

Nun ruft auch die christliche Monatszeitung VERS 1 ihre Leser auf, gegen die geplante Ausstrahlung der blasphemischen Cartoon-Serie „Popetown“ durch den Musiksender MTV zu protestieren. „Es ist an der Zeit, dass wir Christen in Deutschland deutlich machen, dass wir die Verhöhnung unseres Glaubens, seiner Symbole und Repräsentanten nicht mehr hinnehmen“, sagt Birgit Kelle, Herausgeberin der Zeitung.

„Popetown“ ist eine Comicserie, die einen infantilen Papst zeigt, der mit einem Kinderspringstock durch den Vatikan hüpft, und einen korrupten Kardinal, der Waisenkinder in die Sklaverei verkauft. Die ursprünglich für die britische BBC produzierte Serie wurde in Großbritannien nicht ausgestrahlt, nachdem Zehntausende Christen protestiert und die Achtung ihrer religiösen Gefühle gefordert hatten.

Gerade vor dem Hintergrund der weltweiten Empörung um die Mohammed-Karikaturen ist es nach Auffassung der VERS 1-Macher „eine Instinktlosigkeit erster Güte, dass ein in Deutschland ausstrahlender Sender jetzt um des PR-Effekts willen die religiösen Gefühle zahlreicher Menschen vorsätzlich verletzt“.

In einem Schreiben an MTV-Geschäftsführerin Catherine Mühlemann hatte Birgit Kelle, selbst evangelisch, bereits am 4. April gefragt: „Würden Sie auch ‚Mohammed-Town’ ausstrahlen?“ Und weiter: „Kein Christ wird Ihnen bei Ausstrahlung die Studiofenster zertrümmern, handelt es sich doch beim Christentum um eine Religion des Friedens. Wir verdienen aber nicht weniger Respekt als andere Religionen.“

Ab kommender Woche wird es auf der Homepage www.vers1.net ein Protest-Flugblatt zum Herunterladen geben. Außerdem sollen ab kommende Woche Tausende „Stoppt MTV – verhindert „Popetown!“-Aufkleber bundesweit in Umlauf gebracht werden.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Europawahl - Ratlos vor der Entscheidung? (53)

Bischof Huonder zieht sich in Haus der Piusbruderschaft zurück (38)

Kardinal Woelki spricht Pater Romano Christen Vertrauen aus! (36)

„So wenige?“ (36)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (33)

Bischof Zdarsa: steht jedem frei, das Schiff der Kirche zu verlassen (28)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (27)

Synodaler Weg – „Ich halte das für einen Etikettenschwindel“ (27)

Über die nur Männern vorbehaltene Priesterweihe (26)

Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“ (25)

Deutschland: „Elternteil 1 und 2“ statt „Vater“ und „Mutter“ (24)

'Sie können nur hoffen, dass er in der katholischen Kirche ist' (22)

Turiner Grabtuch: Wissenschaftler prüfen bisherige Altersmessung (21)

Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben (21)

Protest gegen Monsterpfarreien im Bistum Trier (20)